Grundsteinlegung für neuen Gebäudekomplex

Leipzig, 30. August 2019

von links: Lars Menzel, Burkard Jung, Jörg Wimmer

Auftakt für eines der modernsten Bildungszentren in den Bereichen Gesundheit und Soziales: Mit der feierlichen Grundsteinlegung starteten heute die Arbeiten am neuen Gebäudekomplex der Johanniter-Akademie Mitteldeutschland. Zu dem Anlass haben Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung, Lars Menzel (Geschäftsführer der Johanniter-Akademie Mitteldeutschland) sowie Jörg Wimmer (Geschäftsführer des Investors basis|d) an der Baustelle ein historisches Johanniter-Schwert symbolisch einbetoniert.

Wenn die Ausbildungsstätte für soziale Berufe im Jahr 2021 fertig ist, werden 800 Ausbildungsplätze zur Verfügung stehen. Das Dresdner Wohnbauunternehmen basis|d errichtet das Gebäude und investiert rund 9,5 Millionen Euro.

Zugleich ist das Vorhaben der zweite Bauabschnitt des konfessionsübergreifenden Campus Lorenzo. Dort werden neben dem Bildungszentrum auch noch ein Azubi-Wohnheim der Johanniter-Akademie, eine Kita, neue Räume für die Pfarrgemeinde, Wohnungen für alle Lebenslagen sowie Geschäfte des täglichen Bedarfs entstehen.

Mit dem Akademie-Neubau an der Riebeckstraße erhält der sich positiv entwickelnde Stadtteil Reudnitz zudem ein freundlich-helles Eingangstor in den Campus Lorenzo – inklusive eines Cafés für alle Viertelbewohner.