Johanniter-Akademie lädt zur Abschlusskonferenz BICAS

Leipzig, 19. August 2019

App und Kurs erleichtern interkulturelle Kommunikation bei Notfällen

Im Notfall können kulturelle Unterschiede die Kommunikation zwischen Rettungsdiensten und Patienten erheblich erschweren. Um Abhilfe zu schaffen, hat die Johanniter-Akademie Mitteldeutschland gemeinsam mit europäischen Partnern das Programm „BICAS“ (Building Intercultural Competencies for Ambulance Services) aufgesetzt. Jetzt liegen die Ergebnisse vor: eine Weiterbildung sowie eine mobile App, die Sanitäter in Notfallsituationen unterstützen. Am 29. August wird die Johanniter-Akademie auf einer Abschlusskonferenz ausführlich über das Projekt informieren – und das erste Teilnehmer-Feedback sowie Politikempfehlungen vorstellen.  

  • Was: Abschlusskonferenz BICAS – Interkulturelle Kompetenzen im Rettungsdienst stärken  
  • Termin: Donnerstag, 29. August 2019, 13:00 Uhr – 16:00 Uhr  
  • Ort: die tagungslounge, Katharinenstraße 6, 04109 Leipzig  

Hintergrund zu BICAS

BICAS ist eine strategische Partnerschaft von Einrichtungen der Berufsbildung verschiedener europäischer Länder. An dem Erasmus+ Projekt ist die Johanniter-Akademie Mitteldeutschland federführend beteiligt. Ziel ist die Schulung interkultureller Kompetenzen von Rettungskräften und die Einführung der mobilen Applikation „BICAS“. Mit der App erhalten Einsatzkräfte in der präklinischen Notfallversorgung u. a. leichter Zugang zu Hintergrundinformationen über kulturelle sowie religiöse Besonderheiten.