Betreuungshelfer / Empfang (m/w/d) für eine neue Unterkunft für Geflüchtete in Frankfurt/Main

  • Berner Straße 103-105, 60437 Frankfurt a.M.
  • 01.04.2022, Befristet
  • Voll- oder Teilzeit

Jeden Tag Gutes tun und dabei auch noch Spaß haben: Bei uns geht das. Denn wir bieten unseren Mitarbeitern mit einer fairen Bezahlung und guten Arbeitsbedingungen den richtigen Rahmen, in dem sie langfristig ihr Bestes geben können. Besser für alle: ein erfüllender Job, in dem echter Teamgeist und individuelle Perspektiven zusammengehören.

Was Sie tun

  • Sie betreuen Menschen in einer Unterkunft für Geflüchtete in Frankfurt. 
  • Sie kümmern sich um den Aufnahmeprozess der Bewohnenden (Check-In).
  • Sie machen die Bewohnenen bekannt mit der Umgebung, den Abläufen in der Notunterkunft und den Ansprechpartnern.
  • Sie unterstützen die Bewohnenden bei tagesstrukturierenden Maßnahmen.
  • Sie helfen den Bewohnenden bei Terminvereinbarungen bei Ärzten oder Behörden.
  • Sie sorgen für die Einhaltung der Hausordnung.
  • Als Sprachmittler/in erkennen Sie Probleme, Konflikte und versuchen diese gemeinschaftlich zu lösen.
  • Sie kümmern sich um die mobilen Verpflegungsausgabestellen.
  • Sie erledigen Verwaltungsaufgaben und unterstützen die Einrichtungsleitung sowie das Team in der Unterkunft.
  • Sie übernehmen Aufgaben im hauswirtschaftlichen Bereich.
  • Sie stellen die gesundheitliche und hygienische Grundversorgung in der Unterkunft sicher. 
  • Sie sind zuständig rund um das Thema Sicherheit der Bewohnenden. 
  • Sie sorgen für die Einhaltung des Brandschutzes in der Unterkunft. 

Was Sie mitbringen

  • Sie sind mindestens 18 Jahre alt.
  • Sie arbeiten zielorientiert, selbstständig und sorgfältig.
  • Bereitschaft zu Schichtdiensten auch an Wochenenden und Feiertagen.  
  • Sie verfügen idealerweise bereits über Berufserfahrung in der Flüchtlingshilfe.
  • Sie haben sehr gute Deutschkenntnisse, wünschenswert sind weitere Fremdsprachen wie Ukrainisch, Russisch oder Englisch.
  • von Vorteil ist eine Sachkundeprüfung oder §34a-Schein GewO.
  • Bereitschaft zur Schichtarbeit und zur Fort- und Weiterbildung wird vorausgesetzt.

Was wir Ihnen bieten

  • 13. Monatsgehalt

  • 29 Urlaubstage bei einer 5-Tage-Woche

  • attraktiver Standort in zentraler Lage

  • betriebliche Altersvorsorge

  • Betriebliches Gesundheitsmanagement

  • Fort- und Weiterbildungen

  • Kaffee, Tee & Wasser

  • leistungsgerechte, attraktive Vergütung

  • Mitarbeiterfeste

  • Möglichkeit der Entgeltumwandlung

  • persönliche Zulage für jedes Kind bei Vorlage der Kindergeldberechtigung

  • positive Arbeitsatmosphäre

  • regelmäßige Mitarbeitergespräche

  • Sonderurlaub bei verschiedenen Anlässen wie bspw. bei der Geburt eines Kindes oder Hochzeit

  • Strukturierte Einarbeitung

  • Tarifsteigerung und Vergütungserhöhung aufgrund von Betriebszugehörigkeit

  • Vertrauensvolle Ansprechpartner

  • Zusätzlicher freier Tag an Heiligabend und Silvester

  • Zuschläge für Schicht- und Wechselschicht

  • Zuschuss für Bildschirm-Arbeitsbrille

Wer wir sind

Die Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. ist seit über 60 Jahren in den unterschiedlichsten sozialen und karitativen Bereichen aktiv. Sie steht in der Tradition des evangelischen Johanniterordens, dessen wichtigstes Anliegen seit Jahrhunderten die Hilfe von Mensch zu Mensch ist. Der Regionalverband Rhein-Main erstreckt sich über das Stadtgebiet Frankfurt und die Kreise Wetterau, Hochtaunus und Main-Taunus. Rund 500 haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in unserem Verband tragen täglich dazu bei, die Lebenssituationen von Menschen, die unsere Hilfe brauchen, zu verbessern. Unser breit angelegtes Dienstleistungsspektrum umfasst: Rettungsdienst, Krankentransport, Rettungsdienstschule JATZ, Erster-Hilfe Ausbildung, ambulante Pflege, Hausnotruf, Menüservice, betreute Senioren- und Behindertenreisen, Lacrima-Zentrum für trauernde Kinder und Jugendliche, Kindertageseinrichtungen, Sanitätsdienste, Bevölkerungsschutz, Logistik-Fachbereich der Johanniter-Auslandshilfe, SPOC - Single Point of Contact für die Soforthelferschaft der Johanniter-Auslandshilfe, Flüchtlingshilfe sowie unsere traditionelle Suppenküche an Heiligabend am Frankfurter Bahnhof.