Willkommen bei den Johannitern in Rhein.-/Oberberg

Hier finden Sie die aktuellen Hinweise zu den NRW-Maßnahmen und ihrer Umsetzung bei uns:

Eine Seite mit Kontakten zu Hilfen und Beratungen, mit Tipps für Familien und Ideen zu Kreativität und Bewegung in dieser Zeit finden Sie hier.

Aktuelle Info: Kindertagesstätten

Stufenweiser Wiedereinstieg in die Kita-Betreuung: Nach dem im März 2020 aufgrund der Pandemie ausgesprochenen Betretungsverbots der Kitas in NRW, werden nun Kinder stufenweise wieder von den Einrichtungen betreut. Neben den Kindern

Weitere Informationen zur Kita-Betreuung:

Die aktuellen Elternbriefe des Ministeriums, weitere Information zu den Johanniter-Kitas in Rhein-Berg und Oberberg sowie den Regelungen durch Land und Kommunen finden Sie hier.

Nummer gegen Kummer
Das Bundesfamilienministerium weitet derzeit seine Maßnahmen zum Schutz von Kindern und Jugendlichen gegen häusliche Gewalt aus und weist auf die kostenfreie "Nummer gegen Kummer" hin:

  • für Kinder und Jugendliche: Tel. 116 111
  • für Eltern: Tel. 0800 111 0550

Aktuelle Info: Hospiz

Zur Eindämmung der Ausbreitung des Corona-Virus hat die NRW-Landesregierung den Besuch in stationären Pflegeeinrichtungen grundsätzlich untersagt. Ausnahmen unter Schutzmaßnahmen und nach Hygieneunterweisung sind zugelassen bei Palliativpatientinnen und -patienten.

Der Schutz unserer Mitmenschen, unserer Mitarbeitenden, Bewohner und Besucher ist uns wichtig, für unser Johannes-Hospiz Oberberg in Wiehl gilt daher:

  • Die Eingangstüre ist verschlossen, die Besucherinnen und Besucher klingeln bitte.
  • Bei Besuchen sind zwingend die Hygienemaßnahmen einzuhalten, die direkt an der Eingangstüre kommuniziert werden.
  • Besuche sind im Johannes-Hospiz einzeln, für max. zwei Stunden und für einen Besucher pro Hospizbewohner möglich.
  • Die Besuche finden nur in den Gästezimmern statt, geschlossen sind im Haus die Aufenthaltsräume „Bergische Stube“ und das Atrium.
  • Die Besuche sollten den engsten Angehörigen vorbehalten sein, bitte kommunizieren Sie dies im jeweiligen Freundeskreis.

Aktuelle Info: Tagespflegen

Gemäß aufsichtlicher Weisung des NRW-Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales gibt es ab 18. März 2020 ein Betretungsverbot auch für Tagespflegen. Das betrifft damit unsere Johanniter-Tagespflege in Wiehl. Eine Notbetreuung ist unter bestimmten und nachgewiesenen Voraussetzungen gegeben, ab dem 23. April 2020 wird sie erweitert für Angehörige zusätzlicher Berufsgruppen. Infos dazu gibt es beim Ministerium.

Die Johanniter-Tagespflege in Wiehl ist zur Klärung der Betreuungsbedarfe weiterhin werktäglich telefonisch von 8-12 Uhr erreichbar unter Tel. 02262 797-140.

Von den ersten Lebensmonaten bis auf dem letzten Lebensweg begleiten wir die Menschen in der Region. Die Jüngsten finden bei uns Betreuung und Begleitung in unseren Kindertagesstätten, die Senioren beim  Wohnen mit Service oder als täglicher Gast unserer Tagespflege . Auch Sterbende und ihre Angehörigen werden von uns in der Hospizarbeit begleitet.

Wir bieten Dienstleistungen für Ihr Zuhause an und bilden in Erste Hilfe aus. Unsere Ehrenamtlichen setzen sich unter anderem mit Rettungs- und Besuchshunden sowie beim Sanitätswachdienst ein.

Ihr Kontakt zu uns

Hier finden Sie die Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner unserer Dienste und Einrichtungen für alle Ihre Anliegen.

Aktuelle Nachrichten

Aktuelle Stellenangebote