DZI Spendensiegel

Orientierungshilfe für Wohltäter

Als „Orientierungshilfe für Wohltäter“ hat sich das Spendensiegel des Deutschen Zentralinstituts für soziale Fragen (DZI) bewährt. Das DZI gilt seit vielen Jahren als deutscher Spenden-TÜV und vergibt sein renommiertes Siegel jeweils für ein Jahr an Hilfsorganisationen, die Finanzen und Werbung freiwillig überprüfen lassen und dabei bestimmte Kriterien erfüllen. Von bundesweit rund 580.000 gemeinnützigen Vereinen und Stiftungen tragen derzeit nur 228 das DZI-Siegel, darunter die Johanniter-Unfall-Hilfe.

Die Bedeutung des Siegels wird auch von der Stiftung Warentest bescheinigt. Sie beurteilte in ihrer Zeitschrift Finanztest das Spenden-Siegel als „echtes Qualitätssiegel für Spendensammler“.

Maßstab für diese Bewertung ist unter anderem der angemessene Anteil von Werbe- und Verwaltungskosten an den Gesamtausgaben. Mittelbeschaffung und -verwendung sowie die Vermögenslage werden, so das DZI, nachvollziehbar dokumentiert.

Außerdem dürfen Träger des DZI Spenden-Siegels grundsätzlich keine Prämien, Provisionen oder Erfolgsbeteiligungen für die Vermittlung von Spenden vergeben.

Mehr Infos zum Spendensiegel der Diakonie: www.dzi.de

Stand: Dezember 2017