Lacrima - Trauerzentrum für Kinder im Erzgebirge

Wenn Kinder begreifen, dass sie keinen schützenden Elternteil mehr haben, gerät das Leben oft völlig aus dem Gleichgewicht

Kinder brauchen einen geschützten Rahmen
Kinder brauchen einen geschützten Rahmen

Der Alltag eines trauernden Kindes ist oft von großem Kummer und vielen Sorgen geprägt. Weil der tägliche Ablauf viel Unsicherheit und Zweifel beinhaltet, bringt die Trauerbegleitung der Johanniter die dringend benötigte Unterstützung. Unsere ehrenamtlichen Trauerbegleiterinnen und -begleiter sind dazu im Einsatz.
Auch Rahel Rummenhöller hat sich dieser Aufgabe angenommen. „Wenn die Kinder es zulassen, dann baut man eine innige Beziehung zu ihnen auf.“ Sie spielt mit ihnen, tröstet sie und hört ihnen zu. Trauernde Kinder brauchen für die Trauerbewältigung einen geschützten Rahmen, regelmäßige Abläufe und Rituale.

Trauerbegleitung ist sehr vielfältig, hat aber ein großes Ziel: Jede und jeder soll die Trauer auf die Art bewältigen können, wie es für sie und ihn am besten ist.

Klicken Sie auf den Button, um den Inhalt nachzuladen.