Lacrima – Zentrum für trauernde Kinder und Jugendliche in Hamburg

Lacrima in Hamburg hilft trauernden Kindern und Jugendlichen
Lacrima in Hamburg hilft trauernden Kindern und Jugendlichen

Nichts erschüttert das Leben von Kindern mehr als der Tod eines nahen Angehörigen. Mit der Trauer kommt ein Gefühl der Hilflosigkeit – nicht zuletzt bei den Erwachsenen. Selbst von Schmerz umfangen, wollen sie den Kindern in ihrer Trauer helfen. Doch Kinder trauern anders. Wie in Pfützen springen sie in die Trauer hinein und wieder heraus, sind erst traurig und gleich wieder fröhlich. Zudem möchten Kinder nicht zur Last fallen, verbergen ihre Trauer oft hinter einer scheinbar unbeschwerten Oberfläche. Doch sie müssen ihre Trauer zeigen können, um nicht an Leib und Seele krank zu werden. Die nötige Hilfe finden sie bei Lacrima, dem Zentrum für trauende Kinder in Hamburg.

So helfen wir trauernden Kindern und Jugendlichen:

Kindern und Jugendlichen einen geschützten, vertrauensvollen Raum zu geben, in dem sie ihre Trauer bewusst leben können, das ist die Aufgabe von Lacrima. In unterschiedlichen, 14-tägig stattfindenden Gruppen erhalten Kinder und Jugendliche genau die individuelle Betreuung, die sie in ihrer schwierigen Situation brauchen. Zu erkennen, wie es jedem Kind gegenwärtig geht und was es gerade braucht, ist die große Stärke unserer gut ausgebildeten, erfahrenen Trauerbegleiterinnen und -begleiter. Dabei ist die Arbeit von Lacrima keine Therapieform, sondern eine fundierte, nachhaltige Begleitung, Betreuung und Unterstützung, die jedem Kind und jungen Menschen hilft, seinen persönlichen Trauerweg zu finden. Bei Lacrima ist Trauer eine Selbstverständlichkeit – und erhält den Platz im Leben, der ihr zusteht.

Ein ganzheitliches Angebot

Wir unterstützen Kinder und ihre Familien in ihrem Trauerprozess – einfühlsam und kompetent. In den Trauergruppen treffen sich Kinder und Jugendliche mit gleicher Lebenssituation und teilen ihre Erfahrungen:

  • In Indoorgruppen wird gemalt, getobt, gesprochen, geträumt. Hier können Kinder und Jugendliche ihren Schmerz auch in schöpferischer Arbeit zum Ausdruck bringen.
  • Unsere Räume für Gruppenstunden sind auf die Bedürfnisse trauernder Kinder angepasst. Neben einem Ritualraum und einem Zimmer für Erwachsene stehen ein Spiel-, Kreativ- oder Ruheraum zur Verfügung.
  • Parallel zu den Gruppenstunden findet ein Angebot für erwachsene Begleitpersonen statt.
  • Geben Sie jungen Menschen wieder Lebensmut!

Der größte Teil der Arbeit bei Lacrima wird von engagierten Ehrenamtlichen geleistet. Alle unsere Ehrenamtlichen haben langjährige Erfahrung in der Kinder- und Jugendarbeit und werden umfangreich geschult. Für spezielle Angebote binden wir zusätzlich professionelle Partner ein. Für die Ausbildung unserer Ehrenamtlichen und die Ausstattung der Gruppenstunden mit Materialien brauchen wir Ihre Hilfe!

So hilft Ihre Spende:

  • Mit Ihrer Unterstützung von 200,00 € können wir einen Ausflug mit der Kindertrauergruppe, zum Beispiel zum Tierpark Hagenbeck, unternehmen.
  • Dank Ihrer Spende von 500,00 € können wir spezielle Trauerbücher für Kinder und Jugendliche beschaffen.
  • Ihre Spende von 2000,00 € finanziert die Fortbildung ehrenamtlicher Betreuerinnen und Betreuer der Trauergruppe.

Ihre Spende hilft, unser Angebot dauerhaft aufrechtzuerhalten und trauernden Kindern und Jugendlichen den Halt zu geben, den sie in dieser schwierigen Zeit benötigen. Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

Machen Sie sich ein Bild von unserer Arbeit:

Klicken Sie auf den Button, um den Inhalt nachzuladen.