Schulsanitätsdienst Göppingen

Über das Projekt

Erste-Hilfe im Schulsanitätsdienst
Erste-Hilfe im Schulsanitätsdienst

Die Hauptaufgabe von Schulsanitäterinnen und ‑sanitätern ist es, einen Patienten oder eine Patientin bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes qualifiziert zu betreuen. Ihre Ausbildung umfasst insgesamt 50 Unterrichtseinheiten in erweiterter Erster Hilfe. Diese Vermittlung des nötigen Hintergrundwissens gewährleistet ein hohes fachliches Niveau der Sanitäterinnen und Sanitäter. Derzeit betreiben wir Schulsanitätsdienste an drei Schulen in Göppingen (Rechberg-Gymnasium, Raichberg-Gymnasium und Albert-Schweitzer-Schule). Über Ihre Unterstützung würden wir uns sehr freuen.

So können Sie dieses Projekt unterstützen

Geld- und Sachspenden (bitte kein Übungsmaterial) helfen uns, die Arbeit, Ausbildung und regelmäßigen Übungen mit den Schülerinnen und Schülern bestmöglich weiterzuführen. Hauptsächlich brauchen wir Verbrauchsmaterial wie zum Beispiel Messsticks für Blutzuckermessgeräte, Handschuhe (Nitril/Latex) und Verbandsmaterial.