#Zukunftsretter

Helfen von Anfang an

Unser Projekt #Zukunftsretter bietet rund 60 Kindern im Alter von 6 bis 14 Jahren in einer Sommerferienwoche die Möglichkeit, Erste Hilfe zu erlernen, dabei viel Spaß zu haben und neue Freunde zu finden. Aber nicht nur! Im Rahmen des Projektes fördern wir die Sicherheit der Kinder. Sie sollen an den Umgang mit Notfällen herangeführt werden, indem sie beispielsweise einen Notruf absetzen und Erste Hilfe leisten können. Bei manchen wecken wir sogar das Interesse, sich im Schulsanitätsdienst zu engagieren.
Unsere Aktionen und Aktivitäten stärken die soziale Kompetenz der Kinder: Sie lernen, anderen Menschen zu helfen und im Team zusammenzuarbeiten.

Erstmalig fand dieses Projekt 2017 in der Waldfreizeitanlage in Hainhausen statt. Dank vieler Spenderinnen und Spender konnte das Projekt 2018 und 2019 fortgesetzt werden.

Wie sieht so eine Projektwoche aus?

  • 1. Tag: Gruppenfindung und Walderkundung
  • 2. Tag: Steht ganz unter dem Motto „Erste Hilfe“
  • 3. Tag: Besuch der Feuerwehr und „Highland Games“
  • 4. Tag: Tagesausflug
  • 5. Tag: Erste-Hilfe-Übung, Siegerehrung, Grillabend

Was das Projekt #Zukunftsretter bewirkt

Unser Ziel ist, dass Kinder ohne Angst Erste-Hilfe leisten können. Weiterhin möchten wir das Selbstbewusstsein der Kinder stärken und ihr Interesse an Erster Hilfe schärfen.

Zukünftige #Zukunftsretter brauchen Ihre Hilfe

Wir möchten, dass jede und jeder an unserem Projekt #Zukunftsretter teilnehmen kann. Deshalb versuchen wir, dass Angebot kostengünstig zu gestalten.

  • 10 Euro helfen, einem Kind einen Tagesausflug zu ermöglichen.
  • 15,00 Euro ermöglichen es uns, Camp T-Shirts auszuhändigen.