Migrationssozialarbeit in Märkisch-Oderland (Region Nord)

Unsere Aufgaben

Das Angebot der Johanniter basiert auf Grundlage des Landesaufnahmegesetzes und wird im Auftrag des Landkreises durchgeführt. Neben der Unterstützung von Menschen mit Fluchtgeschichte fördern wir auch die Aufnahmebereitschaft sowie Aufnahmefähigkeit des Gemeinwesens.
Zu den einzelnen Aufgaben der Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter gehört die personenbezogene Arbeit mit Klientinnen und Klienten, beispielsweise bei der Bewältigung komplexer Problemlagen in Zusammenarbeit mit Netzwerkpartnern sowie bei der Unterstützung einer Perspektiventwicklung. Doch auch niedrigschwellige Einzel- und Gruppenmaßnahmen werden durchgeführt, um die Orientierung in der Ankommensphase zu ermöglichen und zur psychosozialen Stabilisierung beizutragen. Selbstverständlich ist die Kooperation und Vernetzung mit Regeldiensten und Akteuren der sozialen und integrativen Unterstützungssysteme ein zentraler Bestandteil dieser Arbeit.

So können Sie dieses Projekt unterstützen

Um den ankommenden Menschen kompetente und verständliche Informationen sowie niedrigschwellige Angebote zur Verfügung stellen zu können, bedarf es regelmäßiger Schulungen des Fachpersonals sowie mehrsprachiger Informationsmaterialien. Auch der Aufbau von Online-Angeboten für personenbezogene Beratungen und für Gruppenaktivitäten wird aufgrund der Erfahrungen aus der Corona-Pandemie ins Auge gefasst. Für diese Arbeit werden finanzielle Mittel benötigt.