Ausrüstung für den Katastrophenschutz in Stuttgart

Die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer der Katastrophenschutzeinheit in Stuttgart werden immer aktiv, wenn Natur- und Umweltkatastrophen oder Großschadensereignissen in der Region eintreten. Sie kümmern sich dann um die medizinische und psychische Betreuung der Betroffenen. Sie müssen schnell einsatzfähig sein und handeln können. Um ihren umfangreichen und herausfordernden Aufgaben gerecht zu werden, brauchen sie neue Schutzhelme, Einsatzkleidung sowie zwei analoge Funkgeräte für die Einsatzfahrzeuge.

So können Sie dieses Projekt unterstützen

Die Kosten pro Schutzhelm liegen bei ca. 180 Euro. Benötigt werden rund 30 neue Helme für einen Gesamtbetrag von 5.400 Euro. Kostenpunkt je Funkgerät beträgt ca. 250 Euro.