Ehrenamtliche Lebensretter

Unsere ehrenamtlichen Lebensretter vom Regionalverband Münsterland/Soest
Unsere ehrenamtlichen Lebensretter vom Regionalverband Münsterland/Soest

Auch wenn Erdbeben und Wirbelstürme in unseren Breiten eher selten sind: Kleine und größere Notfälle kommen auch hierzulande vor – und jeden von uns kann es treffen. Gut zu wissen: Da kommt jemand und hilft! Auf die Johanniter kann ich mich verlassen!

An Ort und Stelle – sekundenschnell und zuverlässig

Im Regionalverband Münsterland/Soest sind wir optimal auf ganz unterschiedliche Katastrophen und Krisen vorbereitet. Unsere ehrenamtlichen Lebensretter sind an Ort und Stelle, wenn sie gebraucht werden: Bei Notfällen handeln sie sekundenschnell und zuverlässig.

Die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer engagieren sich vor allem im Katastrophenschutz und Sanitätsdienst. Um auf ganz spezielle und seltene Situationen vorbereitet zu sein – wie zum Beispiel Hochwasser – üben unsere Ehrenamtlichen regelmäßig den Ernstfall. Dabei lernen sie, wie sie auch in unklaren Situationen professionell handeln und blitzschnell richtige Entscheidungen treffen.

Sie versorgen Verletzte, spenden Trost und helfen bei der Suche nach Vermissten

Außerdem sind unsere Ehrenamtlichen vor Ort bei Bombenentschärfungen und evakuieren Menschen. Sie stehen bereit bei Großveranstaltungen und Sport-Events, zum Beispiel beim Münsterland Giro und beim Münster-Marathon. Sie versorgen Verletzte, spenden Trost und helfen bei der Suche nach Vermissten. Wenn andere auf dem Stadtfest oder beim Karnevalsumzug feiern, behalten sie einen klaren Kopf: Schließlich steigt das Unfallrisiko vor allem dann, wenn viele Menschen zusammenkommen. Bei Herzinfarkten und Schlaganfällen, Hitzeschlägen und Unterzuckerungen kommt es auf jede Minute an!

Ihre Spende hilft unmittelbar

Auch wenn unsere ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer unentgeltlich arbeiten, so müssen wir Johanniter doch für die Kosten der Aus- und Weiterbildungen aufkommen. Außerdem benötigen wir Ausrüstung, die auf dem neuesten Stand der Technik sein muss. Deshalb brauchen wir Ihre Unterstützung! Jede Spende ist ein wertvoller Beitrag, damit unsere Helferinnen und Helfer auch künftig schnell zur Stelle sein können, wenn ihre Hilfe gebraucht wird.

Wählen Sie Ihren Spendenbetrag:

  • 25 Euro ermöglichen zum Beispiel den Kauf von Schutzhandschuhen
  • 50 Euro ermöglichen zum Beispiel den Kauf eines Stethoskop-Blutdruckmessgeräts
  • 100 Euro ermöglichen zum Beispiel den Kauf einer Beatmungshilfe

Hinweis: Überschüssige Spendenerträge werden in anderen dringenden Johanniter-Hilfsprojekten im Regionalverband Münsterland/Soest eingesetzt.