Ehrenamtliches Engagement in Rhein-Oberberg

Sanitätswachdienst

Landrat zeichnet ehrenamtliche Sanitätshelfer aus für besonderen Einsatz zu Corona-Zeiten.
Landrat zeichnet ehrenamtliche Sanitätshelfer aus für besonderen Einsatz zu Corona-Zeiten.

Man ist froh, wenn er nicht zum Einsatz kommt, doch im Notfall ist er lebenswichtig: Der Johanniter-Sanitätsdienst sorgt im Oberbergischen und Rheinisch-Bergischen Kreis dort für Sicherheit, wo viele Menschen zusammenkommen.

Ohne großes Aufsehen und doch stets bereit für den Ernstfall tragen unsere ehrenamtlichen Sanitätshelferinnen und ‑helfer sowie unsere Rettungskräfte auf zahlreichen kulturellen und sportlichen Events zu einer unbeschwerten Atmosphäre bei. Ihre medizinische Erstversorgung gilt Menschen mit Wundverletzung oder Kreislaufzusammenbruch genauso wie Personen mit Hitzschlag oder gar einem Herzstillstand. Unser Johanniter-Sanitätswachdienst ist hoch qualifiziert und rückt auch bei überregionalen Großereignissen aus, etwa bei einer Hochwasserkatastrophe. Immer dazu gehört eine professionelle Ausstattung, die im Notfall hilft, Leben zu retten. Im Sanitätsdienst engagieren sich Jung und Alt für Leib und Leben der Bevölkerung vor Ort – und darüber hinaus.

Der Johanniter-Sanitätswachdienst ist ein rein ehrenamtlicher Dienst mit viel Verantwortung, der ein hohes Engagement und eine gute Qualifikation der Ehrenamtlichen voraussetzt. Jeder Handgriff muss sitzen, wenn es um Menschenleben geht, Instrumente müssen fachgerecht eingesetzt, Verletzte und Erkrankte professionell betreut werden: Bitte unterstützen Sie uns mit einer Spende, damit die Ausbildung und Ausstattung unserer Lebensretterinnen und ‑retter in der Region gesichert ist!