Johanniter-Motorradstaffel in Oderland-Spree

Schnell, wendig und kompetent!

Sie patrouillieren auf Brandenburgs Autobahnen: In den Haupturlaubszeiten von April bis Oktober sind die Teams der ehrenamtlichen Johanniter-Stauhelferinnen und -helfer auf der A10 und A12 unterwegs und stehen vom Stau geplagten Autofahrerinnen und -fahrern zur Seite.

Sie helfen bei der Beseitigung von Stauursachen, dem Heranführen von Pannenhelferinnen und -helfern oder bei der Versorgung erschöpfter Autofahrerinnen und -fahrer. Sie sind sogenannte „First Responder“, also Helferinnen und Helfer auf zwei Rädern, die zügig Erste Hilfe leisten können und weitere Maßnahmen einleiten. Auch bei Großveranstaltungen.

Gut gerüstet für den Notfall

Ein Stauhilfe-Motorrad ist ausgestattet wie ein „kleiner Rettungswagen“. Neben medizinischem Material für die Erste Hilfe, teilweise mit AED-Gerät, gehören Straßenkarten und Erfrischungen sowie für Kinder Reisespiele, Malutensilien und Kuscheltiere zur Bordausrüstung. Zudem verfügt jedes Bike über ein Funkgerät, um mit Polizei und Leitstelle stets in Kontakt zu sein. Stationiert sind die Maschinen in Schöneiche bei Berlin.

So können Sie dieses Projekt unterstützen

Für Fahrsicherheitstrainings und sanitätsdienstliche Fachausbildungen der Helferinnen und Helfer sowie Inspektions-, Wartungs- und Materialkosten benötigen wir Ihre Unterstützung.