Katastrophenschutz in Brandenburg an der Havel

Klicken Sie auf den Button, um den Inhalt nachzuladen.

Die Schnelleinsatzgruppe Betreuung und Versorgung (SEG B&V) des Katastrophenschutzes in Brandenburg an der Havel ist zur Stelle, wenn es ernst wird!
In Brandenburg an der Havel ist die Schnelleinsatzgruppe der Johanniter-Unfall-Hilfe für die Betreuung und Versorgung der Bevölkerung im Großschadensfall zuständig. Dafür verfügt die SEG über einen Fuhrpark an Einsatz- und Versorgungsfahrzeugen. Diese sind für die jeweiligen Einsatzbedürfnisse besonders ausgestattet und ausgerüstet.

SEG B&V unterstützt die Einsatzleitung bei Großschadensereignissen und Katastrophen, beispielsweise bei einem Massenanfall von Verletzten (MANV) oder Großbränden. Ihre Mitglieder betreuen unverletzt und leicht verletzt Betroffene sowie deren Angehörige. Sie stehen zudem für Einsatzkräfte, die während des Einsatzes Stressreaktionen zeigen, als erster Ansprechpartner zur Verfügung und vermitteln auch an Spezialistinnen oder Spezialisten weiter.

Drei Bereiche – voller Einsatz!

  • Die Versorgungseinheit des Katastrophenschutzes sorgt für die Bereitstellung von Versorgungsgütern und stellt kurzfristig nach den Umständen der Einsatzlage die Verpflegung sicher.
  • Die Betreuungseinheit bietet notfallbetroffenen Personen eine vorübergehende Unterkunft sowie eine intensive soziale Betreuung.
  • In vielen Fällen gibt es Betroffene, die traumatische Erlebnisse, Erfahrungen oder Beobachtungen gemacht haben. Die Psychosoziale Notfallversorgung (PSNV) hilft sowohl den Einsatzkräften als auch den notfallbetroffenen Personen bei der Bewältigung und Verarbeitung derartiger Situationen.

So können Sie dieses Projekt unterstützen

Für die regelmäßige Aus- und Weiterbildung sowie Ausstattung mit Einsatzkleidung benötigt die Einheit regelmäßige finanzielle Unterstützung!