Nothilfe Ukraine – jetzt mit Ihrer Spende in Brandenburg Nordwest helfen!

Leonard Matzke unterstützt den Verpflegungstransport von der Küche des Universitätsklinikums in die Notunterkünfte.
Leonard Matzke unterstützt den Verpflegungstransport von der Küche des Universitätsklinikums in die Notunterkünfte.

Die humanitäre Krise um die Flüchtenden aus der Ukraine hat Deutschland unmittelbar erreicht. Im Nordwesten Brandenburgs ist unsere Einsatzbereitschaft unermüdlich. So war es uns unter anderem möglich, innerhalb weniger Tage eine Notunterkunft für 500 Personen einzurichten – eine Woche zuvor eine Notunterkunft für 160 Personen. Wir helfen zudem krebskranken Kindern und ihren Familien, sie nach Deutschland zu überführen, um hier ihre weitere medizinische Behandlung zu sichern.

Zu unseren Aufgaben gehört auch die tägliche Lieferung von drei Mahlzeiten in die Gemeinschaftsunterkünfte in Brandenburg an der Havel. In unserem Willkommenszentrum im Havelland erreichen uns vorrangig Frauen mit ihren Babys, Kindern und Teenagern. Zusammen mit den Havellandkliniken in Nauen und Rathenow sichern wir die medizinische Erstuntersuchung für die ankommenden Geflüchteten aus der Ukraine. Unsere festangestellten Mitarbeitenden und Ehrenamtlichen sind rum um die Uhr im Einsatz. Sie sorgen für die Betreuung, Sprachmittlung und Versorgung der ukrainischen Geflüchteten. Auf unsere Hilfe ist Verlass.

Für diese vielseitigen Aufgaben benötigen wir neben ehrenamtlicher und hauptamtlicher Unterstützung auch Spenden – damit wir vor Ort für die notleidenden Menschen da sein können.

Als Träger des DZI-Spendensiegels setzen wir Ihre Spende verantwortungsvoll und effektiv ein – bitte helfen Sie uns zu helfen.

So können Sie die Ukrainehilfe der Johanniter unterstützen:

  • 25 EUR für ein Carepaket mit Hygieneartikeln
  • 50 EUR für einen Ausflug in der Region für Kinder
  • 120 EUR für die Ausbildung und Ausstattung der Ehrenamtlichen