Rettungshundestaffel in München & Rosenheim

365 Tage im Jahr, rund um die Uhr

Mensch und Hund bilden ein starkes Team.
Mensch und Hund bilden ein starkes Team.

Ein Kind wird vermisst! Es ist vom Spielen im nahen Wäldchen nicht zurückgekehrt. Nach einer Gasexplosion werden fünf Menschen in den Trümmern des eingestürzten Wohnhauses vermutet. Ein Jogger verunglückt im Wald. Eine ältere, verwirrte Person wird vermisst. Unsere Rettungshundestaffeln machen sich auf die Suche nach den vermissten Personen. Die Spürnasen sind oft erfolgreich, wenn andere Suchtechniken wie zum Beispiel Wärmebildkameras (per Polizeihubschrauber) aufgrund von dichtem Bewuchs oder extremen Wetterbedingungen nicht eingesetzt werden können. Zwei bis drei Hunde können durchaus die Suchkette einer Hundertschaft ersetzen – in einem Bruchteil der Zeit.

Ehrenamtliches Engagement

Unsere beiden Rettungshundestaffeln trainieren in den Gegenden rund um München und Rosenheim regelmäßig die Flächensuche im Wald und in einer Fahrzeughalle. Die Mensch-Hund-Teams durchlaufen eine zwei- bis dreijährige Ausbildung. Die Hundeführer und  führerinnen sind ausgebildete Sanitätskräfte und arbeiten ausnahmslos ehrenamtlich.

So können Sie dieses Projekt unterstützen

Unsere Einsätze sind kostenlos. Für die langjährige Ausbildung und Schulung der Helferinnen und Helfer mit ihren Hunden sowie deren Ausstattung sind wir auf Hilfe von außen angewiesen.

Eine Rettungshundepatenschaft ist genau das Richtige für Sie, wenn Sie intensiver am Leben unserer Hunde teilnehmen möchten. Sie werden über die Einsätze der Vierbeiner informiert und können sie sogar persönlich treffen. Oder Sie unterstützen die lebensrettende Arbeit mit den Hunden einfach durch eine Spende!

  • 15 Euro finanzieren einen Teil der Grundausstattung.
  • 70 Euro finanzieren eine Hundekenndecke.
  • 130 Euro ermöglichen einem Mensch-Hund-Team ein Jahr der Ausbildung