Ambulanter Hospizdienst in Mittelhessen

Begleitung von Menschen in der letzten Lebensphase

Die meisten Menschen wünschen sich, am Lebensende in ihrer vertrauten häuslichen Umgebung zu sein – betreut von Angehörigen, Freundinnen und Freunden. Unser ambulanter Hospizdienst setzt sich dafür ein, diesen Wunsch sterbender Menschen zu erfüllen und so ein würdiges Sterben zu ermöglichen. Aktuell arbeiten zwei hauptamtliche Koordinatorinnen und knapp 80 Ehrenamtliche in unserem Team.

Wie wir helfen

Die kontinuierliche psychosoziale Begleitung wird von unseren ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern erbracht. Sie nehmen sich Zeit für die von ihnen begleiteten Menschen. Sie spenden Trost, sie helfen, den Alltag zu erleichtern, letzte Wünsche zu erfüllen, persönliche Kontakte zu pflegen und Abschied zu nehmen. Hospizarbeit bedeutet Begleitung im Leben bis zuletzt.

Darüber hinaus bietet der ambulante Hospizdienst Bildungsarbeit zu Themen im hospizlichen und palliativen Kontext und ist in regionale und überregionale Netzwerke eingebunden.

Was unsere Arbeit bewirkt

  • psychosoziale Begleitung Sterbender und Entlastung pflegender Angehöriger
  • Stärkung und Stützung aller Beteiligten
  • Verbesserung der Lebensqualität
  • Vorbeugung von Isolation
  • Abschiednehmen in Würde

Die Begleitung kann zu Hause, in Pflegeeinrichtungen, Wohngruppen oder Krankenhäusern stattfinden. Art und Umfang richten sich nach den Wünschen der Betroffenen. Das Angebot ist kostenfrei.  

So können Sie helfen:

  • Mit 50 Euro helfen Sie uns, unser Ehrenamt zu stärken.
  • 100 Euro ermöglichen uns, einen letzten Wunsch zu erfüllen.
  • Mit 1.000 Euro können wir eine/n Ehrenamtliche/n zu einem qualifizierten Hospizbegleiter, einer qualifizierten Hospizbegleiterin ausbilden.