Ausrüstung und Ausbildung für Katatastrophenschutzhelfer

Über das Projekt

Ehrenamtliches Engagement ist unbezahlbar. Doch bevor ein ehrenamtlicher Katastrophenschutzhelfer in den Einsatz starten kann, muss er von uns ausgebildet und ausgestattet werden. Die Johanniter können auf eine starke und engagierte Helferschaft zählen. Derzeit sind alle auf Abruf bereit oder schon vor Ort im Einsatz – zum Beispiel an mehreren Corona-Teststationen im ganzen Allgäu. Dies ist nur möglich, dank einer professionellen Ausbildung, die uns pro Person etwa 840 Euro kostet. Weitere 1.685 Euro geben wir für die Grundausstattung mit Kleidung, Handlampe und Rettungsrucksack aus - je nach Einsatz und Situation ergänzt durch weitere Schutzausrüstung. Unsere Ehrenamtlichen bereiten sich seit Jahren auf den Ernstfall vor und trainieren regelmäßig. Sie wollen helfen und kommen immer dann zum Einsatz, wenn mehr Kräfte als normal gebraucht werden. Für den Katastrophenschutz in Deutschland ist ihr Engagement unverzichtbar!

So können Sie dieses Projekt unterstützen

2.525 Euro kostet uns ein ehrenamtlicher Katastrophenschutzhelfer, bevor er in den Einsatz starten kann. Unterstützen Sie mit Ihrer Spende diejenigen, die anderen helfen!

Ihr Ansprechpartner Kerstin Biedermann Regionalverband Schwaben

Holzweg 35 a
86156 Augsburg

Kartenansicht & Route berechnen

Regionalverband Schwaben

Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.
Ausrüstung und Ausbildung für Katatastrophenschutzhelfer

Spendenkonto

IBAN:
DE95 3702 0500 0000 0042 42
BIC: BFSWDE33XXX
Projektnummer: CP02510222
Bank für Sozialwirtschaft