Corona-Hilfe weltweit

Die Johanniter-Auslandshilfe passt ihre aktuellen Projektaktivitäten an, um auf die weltweite Corona-Pandemie zu reagieren. Das Ziel ist die Aufrechterhaltung der regulären Hilfsmaßnahmen, soweit es nationale Beschränkungen und die Sicherheitsbedingungen erlauben. Zusätzlich stehen Präventionsmaßnahmen im Mittelpunkt, um die Menschen in den Projektländern vor einer Ansteckung und einer COVID-19-Erkrankung zu bewahren. Hier finden Sie dazu alle Informationen auf einen Blick.

Was wir gegen Corona tun:

Uganda: Projekt um präventive Corona-Maßnahmen erweitert
Gemeindebasierte Helferinnen und Helfer machen auf die Bedeutung des Händewaschens gegen Corona in Trainings aufmerksam.

Uganda: Projekt um präventive Corona-Maßnahmen erweitert

Bis zum 28. Mai sind in Uganda nach offiziellen Angaben 281 Menschen positiv auf den Coronavirus getestet worden. Der Kikuube-Distrikt im Westen des Landes bleibt auf Grund steigender Fallzahlen weiterhin im Lockdown.

Mehr Informationen

Corona-Hilfe weltweit

Das Ziel der weltweiten Hilfe gegen Corona ist die Aufrechterhaltung der regulären Hilfsmaßnahmen, soweit es nationale Beschränkungen und die Sicherheitsbedingungen erlauben.