Flüchtlinge feiern mit ehrenamtlichen Helfern und Betreuern Frühlingsfest

Fürstenwalde, 29. April 2016

Bewohner aus der Notunterkunft der Odersun-Hallen bereiten typisch nationale Gerichte vor.
(Bildnachweis: Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.)

Mit viel Musik und Tanz wurde der Frühling in der Notunterkunft für Flüchtlinge und Asylsuchende der ehemaligen Odersun-Hallen begrüßt. Die Bewohner der Notunterkunft, sowie Ehren- und hauptamtliche Mitarbeiter der Johanniter- Unfall- Hilfe feierten am 29. April ein Frühlingsfest auf Gelände des ehemaligen Solarzellenherstellers Ein vielfältiges Programm wurde auf die Beine gestellt. Die fröhliche Kindermusik am Nachmittag lud zum Mitmachen ein. „Es ist schön, die Kinder so ausgelassen tanzen zu sehen“, freute sich Elisabeth Alter, freiwillige Helferin in der Notunterkunft. Sie und viele weitere Ehrenamtliche unterstützen die Flüchtlingsarbeit der Johanniter-Unfall-Hilfe. So wie auch Norbert Leitzke, der als „Norbi der Zauberer“ wieder viele beeindruckende Kunststücke gemeinsam mit den Kleinen vorführte und nicht nur die Kinderaugen zum Strahlen brachte. Musikalisch wurde das Frühlingsfest umrahmt durch die Auftritte von verschiedenen Chören, deren Mitglieder teils aus Berlin anreisten und deutsche, arabische und anderssprachige Lieder sangen. Hervorzuheben ist dabei der Auftritt der folkloristischen Kindertanzgruppe aus Tschetschenien. Für das leibliche Wohl sorgten am Freitagnachmittag die Bewohnerinnen und Bewohner selbst, gemeinsam mit den Mitarbeitern der Johanniter vor Ort. Gemeinschaftlich wurden nicht nur verschiedene, typisch regionale Gerichte zubereitet, sondern auch im Anschluss gegessen. „Es ist ein gelungenes Fest geworden. Wir sind dankbar für die großartige Unterstützung der freiwilligen Helferinnen und Helfer“, so Christian Shukow, Koordinator Flüchtlingshilfe der Johanniter im Regionalverband Oderland-Spree.

Ihr Ansprechpartner Christian Ruslan Shukow

Koordinator Flüchtlingshilfe

Juri-Gagarin-Ring 50a
15236 Frankfurt (Oder)