Amtseinführung: Nina Rasche neue Dienststellenleiterin

Jan Klaassen - Bremen, 06. September 2017

Johanniter ernennen Dienststellenleiterin

Im Rahmen eines feierlichen Gottesdienstes in der St. Remberti-Gemeinde in Bremen ist Nina Rasche in das Amt der Dienstellenleiterin eingeführt worden. Damit übernimmt die 40-Jährige offiziell die Leitung des Johanniter-Ortsverbandes Bremen.

„Ich habe diesem Tag mit Anspannung und Freude entgegengesehen“, sagte Rasche nach ihrer Ernennung. „Anspannung, da die Position Verpflichtung und Verantwortung umfasst. Freude, denn mir wird die Möglichkeit gegeben, mit den Bremer Johannitern etwas zu bewegen – Menschen zu helfen, Jugendlichen Orientierung zu geben und Gemeinschaft und Ehrenamt zu leben“, so Rasche.

Bereits seit 1999 ist Nina Rasche für die Johanniter aktiv. Ihre erste Station war der Ortsverband Oberhausen. „Ein durchaus klassischer Einstieg über den Sanitätsdienst”, wie die neue Dienststellenleiterin anmerkt. Aber nur der Anfang: Ihr Weg führte über die Erste-Hilfe-Ausbildung bis zur Lehrbeauftragten, über den Rettungsdienst bis hin zur Ausbildungsleiterin der Regionalverbände Minden-Ravensburg und Ostwestfalen.

Nach dem Studium der Betriebswirtschaft sei es Zeit gewesen, für ein neues Betätigungsfeld, so Rasche.

„Mit Frau Rasche haben wir eine erfahrene Johanniterin mit Kompetenz für unseren Ortsverband gewinnen können“, freuen sich die Johanniter-Regionalvorstände Thorsten Renken und Hans-Joachim Blohme auf die Zusammenarbeit. „Ich bin überzeugt, dass sie viele Bereiche des Ortsverbandes weiterbringen wird.“