Mission Bevölkerungsschutz: Johanniter on tour

Salzgitter, 21. September 2017

Hilfsorganisation stellt ihr Ehrenamt vor am Sonntag, 1. Oktober 2017, von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr, auf dem Marktplatz in Salzgitter-Bads Altstadt.

Was ist eigentlich Bevölkerungs- bzw. Katastrophenschutz? Wer sind die Menschen, die anderen helfen, wenn ein Anschlag, ein Zugunglück oder Großunfall auf der Autobahn passiert? Das sind zum Beispiel die Johanniter. Mit ihrer Kampagne „Mission Bevölkerungsschutz“ stellt die Hilfsorganisation an diesem Tag im Rahmen der Automeile und des Herbstmarktes vor, wer die Menschen sind, die sich im Bevölkerungsschutz ehrenamtlich engagieren und was ihre Aufgaben sind.

Auf dem Marktplatz heißt es dann: Bevölkerungsschutz zum Anschauen, Anfassen und Mitmachen! Es gibt diverse Vorführungen, Aktionen und Gewinnspiele. Die Johanniter stellen ihre Fahrzeuge und vor und die ehrenamtlichen Helfer erzählen in Interviews, was es so spannend macht, bei den Johannitern zu sein.

Über die „Mission Bevölkerungsschutz: Johanniter on tour“

Um die Bürger bei diesem recht komplexen Thema abzuholen und mitzunehmen – wenn möglich, Ängste abzubauen –, sind die Johanniter in diesem Jahr mit der Kampagne „Mission Bevölkerungsschutz“ in über 20 Städten und Gemeinden in Niedersachsen und Bremen auf Tour – darunter auch in Salzgitter. Noch bis in den November hinein sind die Johanniter mit einem Präsentationsfahrzeug inklusive Bühne und Programm unterwegs und informieren über das Thema Bevölkerungsschutz, zu dem Katastrophen- und Zivilschutz gehören.

Weitere Informationen zum Thema Bevölkerungs- und Katastrophenschutz sowie die Rolle des Ehrenamts unter www.mission-bevölkerungsschutz.de.

Die Johanniter suchen immer neue Helfer. Für Interessierte, die sich ehrenamtlich engagieren wollen und mehr über Möglichkeiten vor Ort erfahren möchten: www.helden-bitte-melden.de.

Ihre persönliche Ansprechpartnerin im Medienservice Natalia Shapovalova

Ludwig-Winter-Straße 9
38120 Braunschweig