Hilfe für Lukes

Manchmal kann eine Sekunde, eine Kleinigkeit ein ganzes Leben verändern. Lukes Wefeler war ein aufgeweckter, fröhlicher Junge. Bis eine Spritze im Alter von nur drei Monaten, die erste Sechsfachimpfung im Leben eines jeden Babys, eine Schädigung des Gehirns auslöste und irreparable Schäden verursachte. Heute ist Lukes fünf Jahre alt und wird für den Rest seines Lebens auf Hilfe angewiesen sein.

 

Lukes hat eine globale Entwicklungsstörung mit Epilepsie, die sich in Krampfanfällen, Muskelschwäche und geistiger Behinderung zeigt. Er kann weder alleine essen, trinken, laufen oder auf Toilette gehen. Lukes ist auf den Stand eines sechs Monaten alten Babys stehen geblieben.

 

Wir, die Johanniter des Regionalverbandes Weser-Ems, wollen Lukes helfen. Nachdem er 2009 eine Delphin-Therapie im türkischen Kemer absolvierte, hat sich sein Zustand deutlich verbessert. Seitdem ist er aufmerksamer geworden, reagiert jetzt auf Stimmen und Menschen. Er lacht häufiger und kann die Bewegungen seines Kopfes besser kontrollieren.

 

Jetzt wollen wir die Familie Wefeler, neben Lukes seine sechsjährige Schwester Merle und seine Eltern Mandy und Dominik Wefeler, dabei unterstützen, eine Delphin-Therapie im Dolphin Therapiy & Research Center auf Curacao zu erleben. Diese spezielle Therapie für Kinder mit Handicap soll die gesamte Entwicklung von Lukes fördern. Die Kosten für eine solche Therapie liegen bei rund 14.000 Euro.

 

Lukes Vater Dominik ist selber Johanniter, engagiert sich ehrenamtlich im Ortsverband Ahlhorn.

 

Wie können Sie helfen? Spenden Sie auf das Konto der Johanniter und unterstützen Sie die Familie.

 

Bank für Sozialwirtschaft

IBAN: DE44370205000004313900BIC: BFSWDE33XXX

Verwendungszweck: Hilfe für Lukes

Wie können Sie helfen?

Spenden Sie auf das Konto der Johanniter und unterstützen Sie die Familie.

 

Bank für Sozialwirtschaft

IBAN: DE44370205000004313900BIC: BFSWDE33XXX

Verwendungszweck: Hilfe für Lukes