Fleisch, Knollen, Unfallautos und bunt bemalte Rettungswagen

Stefan Greiber - Oldenburg, 07. September 2017

Langeweile gibt es nicht, besonders nicht bei den Johannitern im Regionalverband Weser-Ems – und besonders nicht am Wochenende. Am zweiten September-Wochenende, dem 9. und 10. September, liegen gleich fünf Termine an. Den Anfang macht die Gewerbeschau in Norden. Obwohl das Motto „Fleisch und Knolle“ deutlich macht, wo – zumindest einst – die Schwerpunkte dieser Schau lagen, sind auch die Johanniter dort mit einem großen Stand vertreten. Auf 15 Quadratmetern informiert das Team um Dienststellenleiterin Maria Kannengießer und Ortsbeauftragter Johannes Büscher über die Angebote der Johanniter. Dazu gehören die Ausbildung in Erster Hilfe, das Betreute Wohnen und der Menüservice. Der Hausnotruf wird präsentiert von Kundenberater Olaf à Telllinghusen. „Fleisch und Knolle“ ist geöffnet Freitag bis Sonntag jeweils 10 bis 18 Uhr. Die Johanniter sind in Zelt 2 am Stand 202.

Etwas beschaulicher geht es zu beim Garreler Familienfest zusammen mit dem Café International in der Johanniter-Dienststelle am Eichkamp 19. Bei Kaffee und Kuchen, Bratwurst und Pommes können Familien mit und ohne Migrationshintergrund am Sonntag, 10. September, von 14 bis 18 Uhr ins Gespräch kommen. Für die Kleinen kommt das Johanniter-Spielmobil mit der großen Hüpfburg. Beim Tag der Ersten Hilfe in Lingen können die Besucher auf dem Gelände der ADAC-Geschäftsstelle Lingen an der Rheiner Straße 127 von 10 bis 15 Uhr zum Beispiel das richtige Aussteigen aus deinem verunfallten Auto, das Absichern einer Unfallstelle und lebensrettende Handgriffe in Erster Hilfe lernen. Mit dabei sind die Johanniter des Ortsverbands Lingen, die auch einen Rettungswagen mitbringen, der besichtigt werden kann.

Ebenfalls eine Aktion zum Tag der Ersten Hilfe hat der Ortsverband Wilhelmshaven auf die Beine gestellt. Am Sonnabend, 9. September, dreht sich von 11 bis 16 Uhr in der Nordseepassage Wilhelmshaven alles um das lebensrettende Thema. Die Aktion wird von den Johanniter gemeinsam mit den Maltesern, dem DRK, dem Verein Aktion gegen Herzflimmern und dem ASB auf die Beine gestellt. Und weil der Ortsverband Wilhelmshaven nicht genug von Aktionen bekommen kann, beteiligt er sich einen Tag später von 14 Uhr an am „Tag des Ehrenamts“ im Pumpwerk in Wilhelmshaven. Bei einem Gewinnspiel können Kinder einen Rettungswagen basteln und bemalen. „Der schönste Rettungswagen bekommt einen Preis“, verspricht Dienststellenleiter Marcel Colter.