Mast und Schotbruch für die “Pirates of Johnnybay”

Stefan Greiber - Rosdorf, 08. Juni 2017

In Rosdorf bei Göttingen hieß es für 247 Kinder und Jugendliche aus ganz Niedersachsen und Bremen: „Ahoi“ und den Zeltlagerplatz „Stolle“ entern. Insgesamt 82 Jungen und Mädchen kamen aus dem Regionalverband Weser-Ems, darunter jeweils 18 aus den Ortsverbänden Edewecht und Cloppenburg, zwölf aus Aurich, elf aus Delmenhorst und zehn aus Garrel. Die acht Jugendlichen aus Nordenham haben ihren Ortsverband in der nördlichen Wesermarsch kurzerhand in „Leuchtturm“ umbenannt, vier Jugendliche aus Varel reisten als „Scary Headz“ an. Mit dabei war außerdem Regionaljugendleiterin Anette Thanheiser vom Ortsverband Osnabrück. Unterstützt wurde sie von den beiden Teamern Alexandra Münzer und Torsten Dallmeyer vom Ortsverband Oldenburg.

In diesem Jahr veranstaltete die Johanniter-Jugend ihr traditionelles Landeszeltlager zu Pfingsten unter dem Motto „Pirates of Johnnybay“. Passend dazu verwandelte sich der Liegeplatz in eine richtige Pirateninsel. Für feste Kojen war gesorgt, sodass alle Matrosen und Landratten direkt bei ihrer Ankunft ihre Anker legen und den Jolly Roger hissen konnten.  Bevor es am Samstag so richtig losging, mussten die Kinder und Jugendlichen morgens zunächst eine standesgemäße Piratenprüfung absolvieren und – natürlich bestehen. Danach standen verschiedene Seemanns-Workshops wie auch die traditionelle Lagerhochzeit an. Auch diesmal fanden sich wieder 18 heiratswillige Pärchen. Da sich Seeräuber und Piraten im oder auf dem Wasser am wohlsten fühlen, gab es bei schönstem Sommerwetter die Gelegenheit für eine Seeschlacht im Pool und eine große Schatzsuche.

Wie sich für Seeräuber gehört, gab es an dem Wochenende so einiges aus der Kombüse: 55 Kilogramm Schnitzel, 90 Kilogramm gegarte Nudeln und knapp 800 Wiener Würstchen wollten verdrückt werden, über 1000 Liter Kaltgetränke und 23 Kilogramm Kakao standen für Durstige bereit. Außerdem sorgten 680 Scheiben Käse, über 100 Portionen Marmelade und Nussnugatcreme sowie 200 Kilogramm Obst für ein ausgewogenes Frühstück. „Wir freuen uns, dass wir so viele junge Teilnehmer in diesem Jahr haben“, so Landesjugendleiterin Stefanie Fichtner. „Die Kinder hatten besonders viel Spaß bei der Schatzsuche und der Disco zum Abschluss.“