Übungstag fürs Aussteigen und Absichern

Stefan Greiber - Lingen, 05. September 2017

Gar nicht so einfach ist das Aussteigen aus einem verunfallten Auto. Beim Tag der Ersten Hilfe von ADAC und Johannitern können die Besucher üben.

Der ADAC und der Ortsverband Lingen der Johanniter-Unfall-Hilfe laden ein zum „Tag der Ersten Hilfe“. Am Sonnabend, 9. September, dem offiziellen Internationalen Tag der Ersten Hilfe, informieren ADAC und Johanniter auf dem Gelände der ADAC-Geschäftsstelle Lingen an der Rheiner Straße 127 von 10 bis 15 Uhr über lebensrettende Handgriffe, die richtige Absicherung einer Unfallstelle und vieles mehr. In einem Überschlagssimulator können die Besucher das Aussteigen aus einem verunfallten Pkw üben oder sie werfen einen Blick in einen Rettungswagen und lassen sich die umfangreiche medizintechnische Ausstattung erläutern. Der Eintritt ist frei, bei einem kostenlosen Gewinnspiel können die Besucher Gutscheine für einen Erste-Hilfe-Kurs oder ein Fahrsicherheitstraining gewinnen.

Der Internationale Tag der Ersten Hilfe wurde im Jahr 2000 eingeführt. Heute werden in mehr als 150 Ländern auf der Welt jeweils am zweiten Samstag im September die Bedeutung fachgerechter Nothilfe bei Unfällen, Katastrophen und plötzlichen Erkrankungen ins öffentliche Bewusstsein gerückt. Gemeint sind damit Maßnahmen, die jedermann ohne besondere Hilfsmittel durchführen kann, um Leben zu retten, Gesundheit zu erhalten oder Gefahren abzuwenden, bis professionelle Hilfe eintrifft. Dabei werden einige Dinge immer wieder betont: Helfen kann jeder, Selbstschutz geht vor und niemand, der hilft, kann anschließend rechtlich belangt werden. Wer aber nicht hilft, macht sich der unterlassenen Hilfeleistung schuldig.