Lesen und Schreiben lernen im Mehrgenerationenhaus

Stefan Greiber - Oldenburg, 30. Januar 2018

Menschen mit Problemen beim Lesen und Schreiben erhalten ab sofort Unterstützung im Mehrgenerationenhaus in Oldenburg. Von 6. Februar an bietet die Johanniter-Unfall-Hilfe in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Oldenburg (VHS) an jedem Dienstag von 13.30 bis 15 Uhr die „Offene Lernwerkstatt: Schreiben und Lesen lernen“ an. Die Teilnahme ist kostenlos, finanziert wird das Projekt von den Bundesministerien für Familien und Bildung. Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Wer Interesse hat, kommt einfach vorbei. Das Mehrgenerationenhaus Oldenburg am Güstrower Weg 1a wird betrieben von Johanniter-Unfall-Hilfe, GSG und Stadt Oldenburg.

Was zu lachen gibt es am Sonntag, 11. Februar. Von 16 bis 18 Uhr wird im Rahmen eines Themennachmittags zum Thema Humor der Film „Ostfriesisch für Anfänger“ gezeigt. Dieter Hallervorden soll als „letzter echter Ostfriese“ einer Gruppe ausländischer Facharbeiter Deutsch beibringen. Da er selber nur Platt spricht, gibt er Wissen weiter, das seinen Schützlingen nicht wirklich hilft. Ebenfalls am Sonntag, 25. Februar, wird es süß im Mehrgenerationenhaus. Dann zeigt Simon Wittekind von 15 bis 17 Uhr, wie Pralinen selber gemacht werden können. Wittekind ist Student der Uni Oldenburg, die beiden Sonntagstermine organisiert er als Teil des Programms Service Learning. Das Café am Wochenende öffnet am Sonnabend, 24. Februar, von 15 bis 17.30 Uhr. Weitere Informationen und Anmeldung im Mehrgenerationenhaus unter Telefon 0441 20093123.

Die weiteren Angebote im Mehrgenerationenhaus Oldenburg sind die Mutter-Baby-Krabbelgruppe für Frauen mit und ohne Migrationshintergrund jeweils montags von 11.30 bis 13 Uhr, das gemeinsame Frühstück am Dienstag, 6. Februar, von 9 Uhr an und die Offene Beratung am Dienstag, 13. Februar, von 10 bis 11 Uhr. Auch die regelmäßigen Angebote finden wieder statt. Montags sowie mittwochs bis freitags startet um 9 Uhr der Tag mit Zeitung und Kaffee. Mittwochs wird zusätzlich von 11 Uhr an Mittagstisch vorbereitet, Essen ist um 12.30 Uhr. Montags und mittwochs beginnt um 15 Uhr der „Offene Treff“ mit Kaffee, Klönen, Spielen und Begegnen. Tipps und Tricks im Umgang mit Smartphone und Laptop lernen die Gäste in der „offenen Techniksprechstunde“ freitags von 14 bis 15 Uhr und im beliebten Smartphone-Kurs freitags von 12.30 bis 14 Uhr. Donnerstags von 15.30 Uhr an wird in geselliger Runde gebastelt und handgearbeitet.