Ehrenamt

Werden Sie Teil der Johanniter!

Ehrenamtliches Engagement hat eine lange Tradition bei den Johannitern. Es bildet noch heute das unverzichtbare Fundament für viele Dienste.

 

Wir freuen uns, wenn Sie sich für ein Ehrenamt interessieren. Bitte sprechen Sie den jeweiligen Ansprechpartner an.

 

Qualifizierte Aus- und Weiterbildung, ein Netzwerk sozialer Kontakte, die Genugtuung, etwas Sinnvolles zu tun, Anerkennung und, vor allem, viel Spaß: Das sind die Gründe, warum sich Menschen ehrenamtlich engagieren. Dies ist eines der Ergebnisse einer Umfrage unter mehr als 20 000 ehrenamtlichen Johannitern. Freiwillige Helfer investieren im Schnitt rund 5,3 Stunden pro Woche und bringen dabei ihre ganz persönlichen Stärken und Qualifikationen in die Hilfsorganisation ein.


Bei der Johanniter-Unfall-Hilfe sind rund 28.000 Ehrenamtliche in den Bereichen Katastrophenschutz, Sanitätsdienst, Rettungsdienst und Jugendarbeit, in der Soforthilfe nach Katastrophen im Ausland sowie in der Betreuung älterer Menschen tätig.

 

Im Regionalverband Schleswig-Holstein Nord/West engagieren sich bei den Johannitern neben ca. 350 hauptamtlich Beschäftigten 830 freiwillige Helferinnen und Helfer.

Dass die Zahl der Ehrenamtlichen in unserem Regionalverband in den letzten Jahren ständig gestiegen ist, entspricht dem bundesweiten Trend:

Bereits ein Drittel der Deutschen leisten einen freiwilligen Beitrag für das Gemeinwohl, so eine aktuelle emnid-Umfrage im Auftrag der Kampagne „Geben gibt“. Viele machen mit, um Sinnvolles für sich und andere zu tun, in der Gesellschaft etwas zu bewegen und vielfältige Kompetenzen zu erwerben.

 

Angesichts aktueller und künftiger Herausforderungen für den Sozialstaat werden das Miteinander der Bürger und die gegenseitige Hilfe im Alltag immer wichtiger. Die Umfrage zeigt auch, welches ehrenamtliche Potenzial noch im Land schlummert: Mehr als 36 Prozent der bisher nicht engagierten Deutschen sind grundsätzlich bereit, sich freiwillig für die Gesellschaft einzusetzen.

Bei den Johannitern wird jeder Ehrenamtliche auf seine Aufgabe vorbereitet; Rollstuhl schieben wird genauso geübt wie Gesprächsführung mit Alten und Kranken sowie Führungsqualitäten und Teamfähigkeit im Katastropheneinsatz. Es gibt jedoch noch weitaus mehr Betätigungsfelder für unsere ehrenamtlichen Kräfte. 

 

Für die Belange aller ehrenamtlicher Bereiche des gesamten Regionalverbandes Schleswig-Holstein Nord/West steht Ihnen Andreas Kirsch, als unser Koordinator Ehrenamt, jederzeit zur Verfügung.

 

 

Ihr Ansprechpartner Regionalverband Schleswig-Holstein Nord/West in Kiel

Beselerallee 59a
24105 Kiel