50 Jahre Johanniter in Wesel

Wesel, 04. Oktober 2017

Ein halbes Jahrhundert Präsenz am Standort Wesel galt es für die Johanniter am 3. Oktober gebührend zu feiern. Nach dem offiziellen Jubiläums-Festakt vor geladenen Gästen mit Grußworten der Bürgermeisterin Ulrike Westkamp schloss sich der „Maus Türöffner Tag“ des WDR an. Wie schon in den vergangenen Jahren lockte das populäre Tier zahlreiche Besucher aller Altersgruppen u.a. dazu, einen Blick hinter die Kulissen werfen oder einen Erste-Hilfe-Parcours absolvieren um ihre Kenntnisse aufzufrischen. Echtes Highlight für alle Altersklassen war die Fahrzeugausstellung vom Einsatz-Quad über Gerätewagen bis zum Hüpfburg-Rettungswagen. Für das leibliche Wohl sorgte die Johanniter-Jugend.

Die Andacht zum 50 Jährigen Bestehen hielt Pfarrer Bernhard Ludwig, Notfallseelsorge Kreis Wesel, folgten Grußworte von Prof. Heinz Altena, Leiter der Johanniter Subkommende Duisburg, und Jörg Hesse, ehrenamtlicher Regionalvorstand des RV Rhein-Ruhr sowie ein geschichtlicher Rückblick durch Karl-Heinz Riddermann, Standortleiter Wesel und mit 39 Jahren Zugehörigkeit ein echtes Johanniter-„Urgestein“ rundeten das abwechslungsreiche Programm ab.

Ulrike Westkamp, Bürgermeisterin Wesel

Pfarrer Bernhard Ludwig, Notfallseelsorge Kreis Wesel

Herr Prof. Heinz Altena, Leiter der Johanniter Subkomende Duisburg

Regionalvorstände Jörg Hess und Uwe Kramp

Karl-Heinz Riddermann, Standortleiter Wesel