Pflegehilfskraft-Ausbildung

Die Ausbildung zur Pflegehilfskraft erleichtert den beruflichen Einstieg in den Pflegebereich.Sie stellt die Mindestvoraussetzung zur Tätigkeit in einer Sozialstation, häuslichenPflege oder anderen Pflegeeinrichtungen dar.

Der theoretische Teil der Ausbildung (110 Unterrichtseinheiten) und somit der Grundsteinder Ausbildung, wird von erfahrenen Dozenten durchgeführt.Die bundesweiten pädagogischen Richtlinien der Johanniter sichern einen zeitgemäßen Stand der Ausbildung.

Der Unterricht wird um viele praktische Inhalte erweitert und mit einer Prüfung abgeschlossen. Der zweite Teil der Ausbildung ist ein 90-stündiges Praktikumin einer Pflegeeinrichtung. Im Praktikum bietet sich die Möglichkeit das Erlernte praktisch umzusetzen und den Kontakt mit Pflegebedürftigen zu üben. Erste Berufserfahrungenkönnen gesammelt werden und eventuelle Kontakte für eine Einstellung aufgebaut werden. Wir empfehlen gerne Pflegeeinrichtungen, die Praktikanten unserer Kurse beschäftigen. Das Praktikum soll zeitnah zum theoretischen Teil (innerhalb von 3 Monaten nach Beginn der Ausbildung) erfolgen, nur dies ermöglicht eine auf dentheoretischen Unterricht bezogen Gesamtqualifikation.

Als letzten Schritt nach erfolgtemPraktikum finden in einem offenen Abschlussgespräch ein Erfahrungsaustausch mit anderen Teilnehmern und Dozenten, sowie die Überreichung der Abschlussbescheinigungstatt.

Kosten: 830 Euro (Eine Förderung über Bildungsgutschein oder Prämiengutschein ist möglich)
Termine: Auf Anfrage (bis zu 2x jährlich)

Kontakt Sandra Winkler

Werner-Seelenbinder Ring 44
03048 Cottbus