Drei Rettungshundeteams bestehen Flächenprüfung

Wittstock, 04. Juli 2017

Teams aus Sylt und Hamburg erfolgreich

Alexandra Bühner und Cinder, Hamburg

Kay Bahnsen mit Homer und Jessica Raschke mit Charly, Sylt

v.l.n.r.: Jörg Oestreich, Michael Henke, Kay Bahnsen, Alexandra Bühner, Jessy Raschke, Volker Gaedecke (ASB Storman)

Erfolgreiche Prüfungen für drei Teams aus zwei Rettungshundestaffeln im Norden: Jessica Raschke mit Charly und Kay Bahnsen mit Homer, beide von der Johanniter-Rettungshundestaffel Sylt sowie Alexandra Bühner mit Border-Collie-Hündin Cinder von der Rettungshundestaffel Hamburg haben am 01. Juli 2017 erfolgreich die Rettungshundeprüfung in der Flächensuche in Wittstock bestanden. Die Prüfung fand bei widrigem Wetter statt. die Hunde mussten unter anderem ein Areal von 30.000 Quadratmetern nach vermissten Personen absuchen.

Ausgerichtet wurde diese durch den Rettungszug ASB Stormarn-Segeberg. Einer der Prüfer war der Johanniter Jörg Oestreich von der Rettungshundestaffel Schleswig.

Besonders stolz ist Alexandra Bühner, Ausbilderin und stellvertretende Staffelleiterin, auf ihre Rettungshündin: Cinder meisterte die anspruchsvolle Suche als älteste, aber auch sehr erfahrene Hündin, in nur neun Minuten Gesamtsuchzeit mit Bravour. Die Hamburger Staffel verfügt nun über vier einsatzfähige Teams.

Ansprechpartner für Medienanfragen Bereich Öffentlichkeitsarbeit

Helbingstraße 47
22047 Hamburg