Evakuierung auf der Veddel

Hamburg, 13. Juli 2017

Evakuierung auf der Veddel

In Hamburg ist eine weitere Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt worden. Der Blindgänger wurde am Mittwochabend im Stadtteil Veddel bei Baggerarbeiten in der Elbe gefunden. Damit der  Kampfmittelräumdienst die 1000 Pfund schwere Bombe entschärfen kann, wird heute im Umkreis von 500 Metern evakuiert. Rund 2000 Menschen müssen dazu wohl ihre Häuser verlassen. Auch eine Feuerwache, ein Zirkus und mehrere Firmen sind betroffen. Die Hilfsorganisationen sind mit vier Krankenwagen, zwei 9 Sitzer Mehrzweckfahrzeugen und einem Einsatzleitwagen vor Ort. Der Patiententransportzug wird diese Woche von den Johannitern geleitet.

Ihre Ansprechpartnerin für Medienfragen: Bereich Öffentlichkeitsarbeit

Helbingstraße 47
22047 Hamburg