Schulsanitätsdienst beim Tag der offenen Tür der Irena-Sendler-Schule

Hamburg, 09. Januar 2014

Fot: Kalz/ Johanniter

Am Donnerstag, dem 09. Januar 2014, präsentierte sich der Schulsanitätsdienst der Johanniter beim Tag der offenen Tür der Irena-Sendler-Schule in Hamburg-Wellingsbüttel. An einem Infostand der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. beantworteten Juliane Kalz, Regionaljugenddezernentin des Regionalverbands Hamburg, und Maren Stümke, FSJLerin bei der Johanniter-Jugend, die zahlreichen Fragen zum Schulsanitätsdienst und der Johanniter-Jugend und versorgten Interessierte mit Flyern.

 

Große und kleine Schulsanitäter stellten Mitschülern, Lehrern, Eltern und Freunden ihre Tätigkeiten beim  Schulsanitätsdienst vor. Mit der verantwortliche Lehrerin, Frau Gellert, führten die Schüler Fallbeispiele vor und erläutert diese.  Das Publikum wurde einbezogen, so versuchten sich Mitschüler als Erst-Helfer bei verschiedenen Szenarien, wie Auftreten von Bewusstlosigkeit, einem Krampfanfall oder einem Asthma-Anfall. Außerdem: Was ist zu tun bei einer Kopfverletzung und wie ging nochmal eine Herz-Lungen-Wiederbelebung? Gemeinsam mit den Schulsanitätern wurde das richtige Handeln in den Unfallsituationen geübt.

 

Von Seiten der Eltern, Lehrer und Schüler war das Interesse groß. Gerade Eltern gaben die Rückmeldung, dass sie den Schulsanitätsdienst als sinnvoll und wichtig wahrnehmen. Und gerade die jüngeren Schüler der Klassen vier und fünf wollten gleich am nächsten Schultag auch beim Schulsanitätsdienst loslegen.

Ihre Ansprechpartnerin Maria Bönisch

Helbingstraße 47
22047 Hamburg