Hausgemeinschaften

Johanniter-Haus Dannenberg im Garten

Leben in Hausgemeinschaften 

Hervorheben lässt sich bei den Hausgemeinschaften die Lebensqualität in der Gruppe:
So viel Normalität und Eigenverantwortung wie möglich bieten Hausgemeinschaften für pflegebedürftige und verwirrte ältere Menschen. Bei dieser neuen, richtungsweisenden Wohnform leben die Bewohnerinnen und Bewohner - ähnlich einer größeren Familie - zusammen.
Jeder hat sein eigenes Zimmer und kann darüber hinaus alle Gemeinschaftsräume (Wohn- und Essräume, Küche, Garten etc.) nutzen.

Das Gemeinschaftsleben spielt sich vor allem "rund um den Herd" in den geräumigen Wohnküchen ab.

Die Bewohner beteiligen sich - ihren Fähigkeiten und Vorlieben entsprechend - an alltäglichen Aktivitäten. Der ganz gewöhnliche Tagesablauf mit seinen auch aus früheren Tagen vertrauten Bewegungen, Geräuschen und Gerüchen wird so zum Fitnesstraining oder gar zur "Therapie". Die vertrauten Aktivitäten und Dinge sowie die überschaubaren Räume ermöglichen insbesondere verwirrten älteren Menschen eine wesentlich bessere Orientierung. Damit sorgen sie für mehr Sicherheit und Lebensqualität.

Das Leben in den Hausgemeinschaften wird von festen Bezugspersonen begleitet, die bei den alltäglichen Verrichtungen helfen.