Radiologie

im Johanniter-Krankenhaus

Röntgendiagnostik, Sonographie, Angiographie (DSA), Computertomographie, Magnet- Resonanz-Tomographie (MRT), PET-CT und therapeutische Interventionen sind integraler Bestandteil der Patientenversorgung in der Radiologie. Ihr gezielter Einsatz ermöglicht ein schnelles Auffinden von Krankheiten, eine präzise Diagnose und in interdisziplinärer Abstimmung mit den zuweisenden Fächern die bestmögliche medizinische Behandlung der Patientinnen und Patienten.

Die Radiologie bietet den Patienten und Zuweisenden ein umfassendes Spektrum an modernen bildgebenden Methoden an, welches das gesamte Gebiet der Röntgendiagnostik und interventioneller, minimal invasiver Behandlungsmethoden abdeckt.

Der Bereich der Magnet- Resonanz-Tomographie (MRT) und Nuklearmedizin einschließlich PET-CT und Stereotaxie wird am Johanniter-Krankenhaus zusätzlich in Kooperation mit der Gemeinschaftspraxis Radiologie und Nuklearmedizin der Kaiserpassage (Standort Johanniter-Krankenhaus) angeboten.

Leistungsbereiche

Die Abteilung verfügt über

  • Einen speziellen Brilliance Big Bore-Multi-slice Computer-Tomographen (MS-CT) mit großer Patientenöffnung.
    • Der Scanner bietet durch den einfachen Zugang und hohe Geschwindigkeit eine besondere Flexibilität für Radiologie und interventionelle CT-Verfahren.
    • Neben den üblichen diagnostischen Untersuchungen (Kopf, Lunge, Bauchraum und Extremitäten) werden CT-gesteuerte Interventionen,  Drainagen, Punktionen zur Gewebsgewinnung für histologische Untersuchungen sowie insbesondere Verfahren zur lokalen Tumortherapie (Thermoablative Verfahren, z.B. Radiofrequenzablation (RFA)) durchgeführt.
    • Der CT zeichnet sich durch die bis zu 300kg Körpergewicht belastbaren Untersuchungstisch aus.
    • Zusätzlich Verfügt das Gerät über einen 85 cm Gantryduchmesser, der einen einfachen Zugang zum Patienten erlaubt, so dass der CT auch für Patienten mit Platzangst geeignet ist.
       
  • Ein digitales Inspiration Mammographiesystem, an dem neben Mammographien, Stereotaktische Biopsien und Schichtuntersuchungen (Brust-Tomosynthese) durchgeführt werden.
    • Das Gerät ermöglicht eine bis zu 30% geringere Dosis bei gleichzeitig hoher Bildqualität.

 

  • Ein digitales Allura Clarity Angiographgerät mit modalitätenübergreifender Live-Bildfusion und der Erzeugung von intraprozeduralen 3D-Modellen.
    • Das Angiographgerät ermöglicht bei bester Bildqualität eine drastische Reduktion der Strahlendosis, so dass insbesondere die Verfahren der lokalen Tumortherapie (z.B. transarteriellen Chemoembolisation (TACE) oder perkutane Ablation) präzise zu planen und auszuführen sind.
    • Darüber hinaus werden sämtliche diagnostische und interventionellen Verfahren einschließlich der Träenenwegsuntersuchung (Dacryozystographie), Ballondilatation und Stentimplantation durchgeführt.

 

  • Ein dezidiertes LGIQ Ultraschallgerät mit hochauflösenden Schallköpfen (bis 15 MHz), mit Farb- und Power-Doppler, hier werden Untersuchungen des Bauchraumes, des Rippenfells, der Weichteile und Gefäße,  der Schilddrüse und der Brust durchgeführt.

 

  • Zwei feststehende Radiographie-Geräte sowie ein mobiles digitales Röntgengeräte für die entsprechend der individuellen Röntgenanforderung erforderliche einfache und absolut zuverlässige Durchführung hochauflösender Röntgenaufnahmen des Thorax, Abdomens, der Wirbelsäule und des Schädels sowie der Extremitäten in bester Bildqualität. 

Sprechstunde & Ambulanz

Sprechstunden nach Vereinbarung. Bitte wenden Sie sich an unserer Sekretariat (Siehe Kontakt)

Ihre Ansprechpartner

Rosemarie Müller-Wilhelm

Sekretariat Abt. Radiologie

Johanniterstraße 3-5
53113 Bonn

Tel. +49 (228) 543 2601
Fax +49 (228) 543 2616

Online-Kontaktformular

Prof. Dr. Kai Wilhelm

Chefarzt

Johanniterstr. 3-5
53113 Bonn

Online-Kontaktformular

Dr. Eugen Muschler

Leitender Oberarzt

Johanniterstr. 3-5
53113 Bonn

Online-Kontaktformular

Dr. Christa Achten-Heeg

Oberärztin

Johanniterstr. 3-5
53113 Bonn

Online-Kontaktformular