Spenden für geflüchtete Menschen

Wir packen´s - Video zur Packaktion am 19. März 2022

Nach dem Sachspendenaufruf "Wir packen´s" der Johanniter im Zeitraum vom 13. bis 19. März, bei dem ausgewählte Artikel gesammelt wurden, haben die Johanniter am Sa, 19. März Ankunftsbeutel gepackt.

Über 60 Helfende aus dem Johanniter Orden, der Johanniter-Unfall-Hilfe und Spontanhelfende, darunter auch eine selbst aus Kiew geflüchtete Familie, haben gemeinsam über 1.300 Ankunftsbeutel gepackt, davon gingen direkt im Nachgang der Packaktion auch schon rund 300 in die Erstaufnahmeeinrichtungen in Nidda und Frankfurt-Kalbach. Dort werden die Ankunftsbeutel direkt an die ankommenden Geflüchteten ausgeteilt. Ebenso werden die Ankunftsbeutel 

Sie möchten für die geflüchteten Menschen etwas spenden?

Die ersten Flüchtlinge aus der Ukraine sind bei uns angekommen. Wir haben nun den Bedarf abgefragt und freuen uns über folgende neuwertige und intakte Sach- und Lebensmittelspenden (bitte die Überschriften aufklappen):

Gerne können Sie uns weiterhin auch mit Geldspenden unterstützen, damit wir auch schnell und benötigte Artikel einkaufen können, ebenso können Sie auch ihre Zeit spenden. In unseren Betreuungszügen oder auch der Flüchtlingshilfe können wir ihren persönlichen Einsatz gebrauchen. Sie können unser Team und die Bewohner in unseren Unterkünften bestmöglich unterstützen, wenn sie sich für mindestens 4 Wochen, für festgelegte Tage und c.a. 3-4 Stunden am Stück Zeit nehmen können. Denn somit können wir die Aufgabenbereiche optimal auf die ehrenamtlich Helfenden verteilen. 

Kontaktieren Sie uns dazu gerne! 

Bitte melden Sie Ihre Sachspende an und stimmen Sie die Übergabe ab mit unserer Kollegin

Daniela Reiter

 0173 300 68 50

 069 742 256 05

Geldspenden

Sie möchten regional mit einer Geldspende unterstützen?

  • Johanniter-Unfall-Hilfe / Regionalverband Rhein-Main
  •  
  • Frankfurter Sparkasse
  • IBAN: DE88 5005 0201 0000 2487 20
  • BIC: HELADEF1822
  •  
  • Betreff: Unterstützung Ukraine-Flüchtlinge

Betreuungshelfer gesucht!

Derzeit suchen wir dringend Betreuungshelfer, die sich in unseren Unterkünften für geflüchtete Menschen aus der Ukraine engegieren möchten. 

Voraussetzung für die Mithilfe als hauptamtlicher oder auch ehrenamtlicher Betreuungshelfer ist die Volljährigkeit. Kenntnisse in den Sprachen Ukrainisch, Russisch oder auch Englisch sind willkommen. Bei Interesse kontaktieren Sie bitte Ehrenamt Frankfurt oder Ehrenamt Wetterau.

Kommen Sie auch als hauptamtliche/r Mitarbeiter/in ins #TeamJohanniter, unsere offenen Stellen finden Sie hier