Die Deutsche Fernsehlotterie unterstützt Bauvorhaben der Johanniter

Burg (Spreewald), 03. August 2018

300.000 Euro für Kinderhaus Pusteblume

In Deutschland gibt es mehr als 40.000 Kinder und Jugendliche, die so schwer erkrankt sind, dass sie nicht erwachsen werden. Viele von ihnen werden in Hospizen betreut, die auf die Arbeit mit jungen Menschen spezialisiert sind.

"Es gibt nichts Schlimmeres, als dem eigenen, kranken Kind nicht helfen können. Deswegen ist Kinderhospizarbeit von unschätzbarem Wert: Der Blick wird nicht primär auf den Tod, sondern auf das Leben gerichtet", sagt Christian Kipper, Geschäftsführer der Deutschen Fernsehlotterie. "Gemeinsam mit unseren Mitspielern machen wir uns dafür stark, dass unheilbar kranke Kinder und ihre Familien aufgefangen werden und die Hilfe bekommen, die sie benötigen." Über 4,5 Millionen Euro Fördermittel konnte die Fernsehlotterie in den vergangenen Jahren bereits Hospizen für Kinder und Jugendliche zur Verfügung stellen. Das geplante Johanniter-Kinderhaus Pusteblume in Burg (Spreewald) wird ebenso mit der Fördersumme von 300.000 Euro durch die Fernsehlotterie unterstützt. Die Johanniter Südbrandenburg bedanken sich herzlich für diese enorme Unterstützung!

Seit über 60 Jahren setzt sich die Deutsche Fernsehlotterie dort ein, wo die Not groß und Hilfe nötig ist. Von 1956 bis heute erzielte die traditionsreichste Soziallotterie Deutschlands durch die Erlöse aus dem Losverkauf einen karitativen Zweckertrag von über 1,9 Milliarden Euro. Damit konnte die Fernsehlotterie über die Stiftung Deutsches Hilfswerk mehr als 8.500 Projekte fördern. Kindern, Jugendlichen, Familien, Senioren und kranken Menschen wird auf diese Weise ein besseres Leben ermöglicht.

Ihr Ansprechpartner Roland Hauke

Werner-Seelenbinder-Ring 44
03048 Cottbus

Kartenansicht & Route berechnen