Ergotherapie

Behandlungszeiten

Montag bis Freitag 8:30-14:30 sowie nach Vereinbarung. Hausbesuche bei Bedarf und entsprechender ärztlicher Verordnung nach Vereinbarung.

Was ist Ergotherapie?

Die Ergotherapie ist ein vom Arzt verordnetes und überwachtes Heilmittel zur medizinischen Rehabilitation. Sie unterstützt und begleitet Menschen jeden Alters, die in ihrer Handlungsfähigkeit eingeschränkt oder von Einschränkung bedroht sind. Im Mittelpunkt steht das aktive Handeln des Patienten.

Was erreicht Ergotherapie?

Ergotherapie ist eine Hilfe zur Wiedererlangung verloren gegangener oder eingeschränkter Fähigkeiten durch Muskeltraining, Gelenkmobilisation, Schulung der Bewegungskoordinationen, der Körperwahrnehmung sowie Hirnleistungstraining und die Behandlung psychosozialer Fähigkeitsstörungen.

Angestrebt wird die größtmögliche Selbstständigkeit in allen Aktivitäten des täglichen Lebens.

Beispiele für Arbeitsbereiche der Ergotherapie

Neurologie

  • Schlaganfall
  • Multiple Sklerose
  • Morbus Parkinson
  • Polyneuropathien
  • Enzephalitis

Pädiatrie (Kinderheilkunde)

  • ADHS/ADS
  • Autismus-Spektrum-Störung
  • Lernbeeinträchtigung
  • Frühförderung (Vorschule)
  • Entwicklungsverzögerungen
  • Orthopädische Krankheitsbilder

Geriatrie (Altersheilkunde)

  • Arthrose
  • Rheuma
  • Karpaltunnelsyndrom
  • Morbus dupuytren
  • Alzheimer/Demenz

Psychosomatik/Psychiatrie

  • Depression
  • Schizophrenie
  • Intelligenzminderung
  • Posttraumatisches Belastungssyndrom
  • Bipolare Störungsbilder
  • Emotional instabile Persönlichkeitsstörungen

Unsere Ergotherapeuten ermitteln das individuelle Leistungs- und Fähigkeitsprofil hinsichtlich aller alltäglichen Betätigungsbereiche. In die Therapien werden aktivierende alltagsorientierte Tätigkeiten sowie gestalterische Methoden einbezogen. Dabei kommen spezielle Übungsgeräte, handwerkliche Techniken und funktionelle Spiele zum Einsatz.

Angebotene Behandlungen

  • Sensomotorische Integrationstherapie
  • Thermische Anwendungen
  • Wahrnehmungstraining
  • Hirnleistungstraining
  • Selbsthilfetraining/Alltagstraining
  • Hilfsmittelberatung inkl. Anpassung und Training
  • Berufliche und soziale Rehabilitationsmaßnahmen
  • Abbau pathologischer Haltungs- undBewegungsmuster
  • Verbesserung, Stabilisierung psychischerGrundleistungsfunktionen
  • Handtherapie
  • Spiegeltherapie
  • Basale Stimulation

Wer bezahlt die Ergotherapie?

Die Ergotherapie, die von einem niedergelassenen Arzt verordnet und ambulant erbracht wird, bezahlt in der Regel die gesetzliche oder private Krankenkasse bzw. die zuständige Berufsgenossenschaft.

Alle Behandlungen können auch privat in Anspruch genommen werden. Die Berechnung der Therapieeinheiten erfolgt auf Grundlage der geltenden Vergütungsvereinbarungen.

Wer verschreibt Ergotherapie?

Die ambulante Ergotherapie wird von Hausärzten oder Fachärzten verordnet. Sie entscheiden über die Art, die Anzahl und die Zielstellung der Behandlungen laut Heilmittelrichtlinie.

Ihr Ansprechpartner Susann Krautz

Werner-Seelenbinder-Ring 44
03048 Cottbus