Johanniter werben neue Fördermitglieder

Schorndorf, 01. Oktober 2019

In den kommenden Wochen sind im Rems-Murr-Kreis Mitarbeiter der Johanniter unterwegs, um fördernde Mitglieder zu gewinnen.

„Werden Sie Wohltäter!“ ist die Kernaussage der Johanniter, wenn sie in den nächsten
Wochen in der Region Schorndorf neue Fördermitglieder werben. Seit dem 01. Oktober geht das Werbeteam der Johanniter in der Stadt Schorndorf sowie den umliegenden Gemeinden von Haus zu Haus, um fördernde Mitglieder zu gewinnen. Im persönlichen Gespräch wird die Arbeit der Hilfsorganisation erläutert. Das Team besteht aus jungen Studenten, die für die Johanniter speziell für den Zweck der Fördermitgliederwerbung tätig sind. Das Team ist an der rot-weißen Johanniter-Kleidung zu erkennen und legitimiert sich stets mit einem Dienstausweis, auf dem Bild und Name angegeben sind. Um Trittbrettfahrern keine Chance zu geben, wird kein Bargeld angenommen. Stattdessen gibt das Werbeteam eine Förderererklärung ab, in der jeder selbst entscheiden kann, wie und in welchem Umfang er die Johanniter unterstützen möchte. Hierbei handelt es sich um eine regelmäßige, freiwillige Spende, die jederzeit kündbar ist. Jeder Jahresbeitrag trägt dazu bei, dass die Hilfsorganisation ihre vielfältigen Aufgaben auch weiterhin erfüllen kann.
 
Die Johanniter sind in Ostwürttemberg in vielen sozialen und karitativen Bereichen aktiv: Dazu gehören der Hausnotruf und Menüservice (Essen auf Rädern), die Erste-Hilfe-Ausbildung, der ambulante Pflegedienst, der Rettungsdienst und Fahrdienste. Besonderes Augenmerk verdient die ehrenamtliche Arbeit, hier sind insbesondere die Betreuung von Schulsanitätsdiensten, Sanitätsdienste bei Veranstaltungen, die Mitwirkung am Katastrophenschutz, die Rettungshundestaffel sowie die Jugendarbeit zu nennen. „Die Gewinnung von neuen Mitgliedern unterstützt unsere Arbeit enorm“, betont Regionalvorstand Friedrich Krebs. „Unsere Fördermitglieder können sich sicher sein, dass die Spende dort ankommt, wo sie gebraucht wird. Das bestätigt auch das DZI-Spendensiegel.“, so Krebs weiter.
 
Eine Besonderheit der Johanniter-Fördermitgliedschaft ist der Auslandsrückholdienst, den alle Fördermitglieder bei einer Krankheit oder einem Unfall im Ausland kostenlos in Anspruch nehmen können.

Ihr Ansprechpartner Mareen Kupka

Dienststelle Göppingen
Im Pfingstwasen 1
73035 Göppingen