Kurse

Die Erschwernisse im Rettungshubschrauber wie große Beschleunigungen, erhebliche Geschwindigkeiten, Vibrationen, Turbinen- und Rotorengeräusche, aber auch mehrere parallel laufende Funkkanäle, ein eingeschränktes Blickfeld, erheblich eingschränkte Kommunikation mit dem Patienten, räumliche Enge, Hitze und Kälte, die schlechte Erreichbarkeit des Patienten sowie die Sicherheit im Flugverkehr erschweren die Arbeit der Crew in einem Rettungshubschrauber. Ein Simulator-Training für Rettungshubschrauber-Crews in einer kontrollierten Realität in einem voll ausgestatteten, original getreuen Rettungshubschraubermodell kann die Grundlage für Professionalität in der Luftrettung sein.

Simulationstraining Christoph Life

Das AusbildungskonzeptChristoph Life bereitet die Helikopter-Besatzung auf den Ernstfall vor. Ein entsprechendes Debriefing nach den Szenarien gehört als wesentliches Element dazu.

  • Crew Ressource Management (CRM): CRM ist als ein bedeutender Schwerpunkt in die Lehrgänge integriert. Dabei werden insbesondere die Kooperation, die situative Aufmerksamkeit, das Führungsverhalten und die Entscheidungsfindung trainiert. Das stätige Bewusstsein über Prozesse und Abläufe in der Luftrettung erhöht die Professionalität und bündelt alle Ressourcen einer Flightcrew. Die Teamfähigkeit wird erhöht und Flug- oder medizinische Zwischenfälle aufgrund menschlichen Versagens werden verringert.
  • Critical Incident Stress Management (CISM): Auch Umgang und erste Erfahrungen mit CISM, also dem Verarbeiten von für einzelne Crewmitglieder kritischen Situationen, sind Teil diese Kurses.

Realistische Übungsszenarien

Klicken Sie auf den Button, um den Inhalt nachzuladen.

Informationen zu den Kursen