Ambulanter Kinderhospizdienst

begleiten - zuhören - beistehen - beraten

Es ist unser Anliegen, Familien mit schwerstkranken Kindern oder Jugendlichen, die einen hohen Pflegeaufwand beanspruchen und deren Lebenszeit krankheitsbedingt begrenzt ist, in ihrer häuslichen Umgebung zu unterstützen, zu betreuen, Trost zu spenden, Ermutigung zu geben und ihnen auf dem Weg des Abschiednehmens zur Seite zu stehen. Dazu übernimmt unser Dienst praktische Hilfen in der Alltagsbewältigung und bietet Beistand und psychosoziale Begleitung an.

Im ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst arbeiten wir mit geschulten ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Daher sind wir ständig auf der Suche nach ehrenamtlichen Mitarbeiter/-innen zur Verstärkung unseres Teams. Voraussetzungen für eine ehrenamtliche Tätigkeit:

  • Körperliche Gesundheit.
  • Die Möglichkeit, regelmäßig Zeit (ganz besonders auch zu Festtagen, an Wochenenden und in den Ferien) zu investieren.
  • Außerdem sollten Sie im nahen persönlichen Umfeld im vergangenen Jahr nicht mit einem Todesfall konfrontiert gewesen sein.

Da die ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen bei uns mit einer ganz speziellen Problematik konfrontiert werden, ist die Teilnahme an Vorgesprächen und Schulungen vor der Tätigkeit erforderlich. In denen Sie intensiv auf die Tätigkeit im Kinderhospizdienst vorbereitet werden.

Bevor Sie bei uns „richtig“ einsteigen: Nehmen Sie sich Zeit. Schauen Sie sich uns in Ruhe an. Lassen Sie uns darüber reden, ob sich Ihre Wünsche mit unseren Erwartungen verbinden lassen.