johanniter.de

Ambulanter Hospizdienst Ahlhorn

Wir vermitteln Sicherheit und Rat und begleiten Patienten und Familie durch die Zeit des Sterbens.

Die ehrenamtlichen Hospizbegleiterinnen und Hospizbegleiter des Ambulanten Hospizdienstes der Johanniter in der Gemeinde Großenkneten kümmern sich um Sterbende, deren Angehörige und um trauernde Hinterbliebende in der schwersten Zeit ihres Lebens. Sie spenden Trost und machen Mut, um der Zeit mehr Leben zu geben und nicht dem Leben mehr Zeit.

Termine

Trauergesprächsgruppe:

Die Trauergesprächsgruppe findet unter der Leitung einer erfahrenen und qualifizierten Trauerbegleiterin statt.

Ort:
Ambulanter Hospizdienst der Johanniter, Königsberger Straße 10, Begegnungsraum im Erdgeschoss

Zeit:
alle 14 Tage freitags, 16.00 Uhr.

Kosten:
Das Angebot ist kostenfrei.

Anmeldung:
Eine Anmeldung ist erforderlich unter 0152 32119409 oder per Email an petra.janssen@johanniter.de.


Letzte-Hilfe-Kurs

Am Ende der Lebensreise braucht es einen Menschen, der Sterbenden die Hand reicht. Diese Hand zu reichen erfordert nur ein bisschen Mut und Wissen. Um dieses Wissen zurückzugewinnen bietet der ambulante Hospizdienst der Johanniter in der Gemeinde Großenkneten einen „Letzte-Hilfe-Kurs“ an. Das Lebensende und Sterben von Angehörigen, Freunden und Nachbarn macht viele Menschen hilflos, denn das Wissen zur Sterbebegleitung ist weitestgehend verloren gegangen. In dem Letzte Hilfe Kurs vermitteln die Johanniter Basiswissen, Orientierungen und einfache Handgriffe. Sterbebegleitung ist auch in der Familie und der Nachbarschaft möglich. Die Johanniter möchten Grundwissen an die Hand geben und Menschen ermutigen, sich Sterbenden zuzuwenden. Denn Zuwendung ist das, was  alle am Ende des Lebens am meisten brauchen. Es wird gebeten, die aktuellen Corona-Regelungen zu beachten.

Ort:
Ambulanter Hospizdienst der Johanniter, Königsberger Straße 10, Begegnungsraum im Erdgeschoss

Termin:
Mittwoch, 9. November, 15:00 - 18:30 Uhr.

Kosten:
Das Angebot ist kostenfrei.

Anmeldung:
Eine Anmeldung ist erforderlich über die Ländliche Erwachsenenbildung (LEB) unter Telefon: 04487 750799-0 oder per Mail an grossenkneten@leb.de

Qualifizierungskurs „Ehrenamt in der Hospizarbeit“ 2023

Ehrenamtliche Hospizbegleitung –
erfüllendes und verantwortungsvolles Ehrenamt

Der Qualifizierungskurs bereitet auf die Begleitung schwererkrankter und sterbender Menschen und deren Angehörigen im häuslichen Umfeld oder stationären Einrichtungen vor. Der Kurs ist unterteilt in einen Grund- und Vertiefungskurs sowie eine Praktikumsphase (20 Stunden) in einer Einrichtung. In sechs Wochenendmodulen (Freitag/Samstag) mit einem Umfang von ca. 104 U.-Std. sowie einer Exkursion wird eine Basisqualifikation zur/zum ehrenamtlichen Hospizbegleiter*in des Ambulanten Hospizdienstes der Johanniter-Unfall-Hilfe e. V. zu folgenden Themen vermittelt:

  • Persönliche Auseinandersetzung mit Krankheit, Sterben, Tod und Trauer in der eigenen Biografie, eigene Motivation, Helferpersönlichkeit, Umgang mit eigenen Grenzen und Ressourcen, Nähe und Distanz
  • Gesprächsführung mit Sterbenden und Angehörigen, Grundlagen der helfenden Gesprächsführung
  • Sterbe- und Trauerphasen, religiöse/spirituelle Aspekte in der Sterbebegleitung
  • Palliative Praxis und Besuch einer Palliativstation und eines Hospizes
  • Bestattungswesen und Besuch eines Bestattungsunternehmens
  • Rechtliche Fragen, Schweigepflicht, Patientenverfügung und Betreuungsrecht

Vor Kursbeginn ist ein persönliches Gespräch erforderlich.

Termin: 3./4. Februar 2023 bis 8. Juli 2023