Ergänzungslehrgang – 960 Stunden am Campus Dresden

Sobald man den Notruf 112 wählt und medizinische Hilfe benötigt, wird der Rettungsdienst geschickt. Mal leitet das Rettungsdienstpersonal erste medizinische Maßnahmen ein, assistiert dem Notarzt bei dem Notfallpatienten oder spendet dem Menschen in Not ein offenes und hilfreiches Ohr.

Nach der Hilfe vor Ort begleitet der/die Notfall-sanitäter/-in den Patienten ins Krankenhaus. Aber auch auf dem Weg vom Krankenhaus nach Hause steht das Personal den Patienten zur Seite. Dies geschieht im Rahmen des Krankentransportes.

Der Beruf Notfallsanitäter:in ist nicht nur ein Beruf, sondern eine Berufung. Neben einem fundierten medizinischen Wissen wird ein hohes Maß an Einfühlungsvermögen und innerer Hilfsbereitschaft benötigt.

Im Notfall darf nicht schnell und überhastet gearbeitet werden, sondern es muss mit Bedacht gehandelt werden, um Gefahren für den Menschen in Not abzuwenden.

Kursinhalte

Die Inhalte entsprechen den Vorgaben der NotSan-APrV Anlage 1:

Themenbereich 3 (60 Stunden)

Kommunikation und Interaktion mit sowie Beratung von hilfesuchenden und hilfebedürftigen Menschen unter Berücksichtigung des jeweiligen Alters sowie soziologischer und psychologischer Aspekte.

Themenbereich 6 (40 Stunden)

Handeln im Rettungsdienst an Qualitätskriterien ausrichten, die an rechtlichen, wirtschaftlichen und ökologischen Rahmenbedingungen orientiert sind.

Themenbereich 7 (280 Stunden)

Bei der medizinischen Diagnostik und Therapie mitwirken, lebenserhaltende Maßnahmen und Maßnahmen zur Abwendung schwerer gesundheitlicher Schäden bis zum Eintreffen der Notärztin oder des Notarztes oder dem Beginn einer weiteren ärztlichen Versorgung durchführen.

freie Verteilung (260 Stunden)

auf die Themenbereiche der Anlage 1 sowie zur Vorbereitung auf die staatliche Ergänzungsprüfung.

Gliederung der Ausbildung

  • 640 Stunden schulischer Ausbildungsteil in der Johanniter-Akademie (blockweise)
  • 140 Stunden praktischer Ausbildungsteil auf einer Lehrrettungswache (blockweise)
  • 180 Stunden praktischer Ausbildungsteil in einem geeigneten Krankenhaus (blockweise)

Zugangsvoraussetzungen

  • mittlerer Schulabschluss
  • gesundheitliche Eignung
  • keine Annahme von Unzuverlässigkeit
  • Vertrag über die praktische Ausbildung mit einem Ausbildungsbetrieb (Träger der Ausbildung)
  • abgeschlossene Rettungsassistentenausbildung

Termin / Gliederung

Kurs: NSE 960 DD 22-01
Unterricht Block 1 14.03. – 13.05.2022

Praktikum Rettungswache & Krankenhaus 16.05. – 17.06.2022 (RW)
20.06. – 22.07.2022 (KH)

Unterricht Block 2 05.09. – 25.11.2022

Prüfungswoche 28.11 – 02.12.2022 (Prüfung)

Ausbildungskosten

Kursgebühr pro Teilnehmer: 4.135 € (inklusive Praxisbegleitordner und Lehrbücher)

zzgl. Prüfungsgebühr pro Teilnehmer: 300€

exkl. ggf. Gebühr von 3.457,80 € pro Teilnehmer für die Ausbildung in einem Krankenhaus

Bewerbungen

Bitte bewerben Sie sich an einer Lehrrettungswache als Ihren Ausbildungsträger. Der Träger der Ausbildung entsendet Sie an die Johanniter-Akademie.

Durchführungsort

Johanniter-Akademie Mitteldeutschland
CAMPUS DRESDEN
Mohorner Str. 13
01159 Dresden

Unterrichtszeiten: Mo – Do: 08.00 – 15.15 Uhr
Freitag: 08.00 – 11.15 Uhr

Der Unterricht findet außerhalb der sächsischen Ferienzeiten statt.

Kontakt & Informationen

Johanniter-Unfall-Hilfe e. V.
Johanniter-Akademie Mitteldeutschland
Campus Dresden
Mohorner Straße 13
01159 Dresden

Tel. 0351 420700-67

www.johanniter-bildung-mitteldeutschland.de