Pädagogisches Konzept

Kooperativ und vielseitig – Pädagogische Knotenpunkte 

Unsere Werte spiegeln sich auch in unserem pädagogischen Profil.
Zentral wichtig ist uns „Kooperationskultur zu schaffen und die Idee des Kooperativen Lernens zu leben“.
Das Erfolgsmodell „Kooperatives Lernen“ ist mehr als ein unerschöpflicher Methodenfundus. Es ist eine Haltung – von Lehrenden wie Lernenden. Es fördert das Lernen in der Gruppe – und damit auch Kompetenzen wie Kommunikations-, Sozial- und Führungskompetenz – aber auch jedes Einzelnen. 
Es funktioniert sowohl im analogen Raum – egal ob Seminar oder Praxisraum – als auch im digitalen Raum.

Methoden- und Medienvielfalt 

Blended Learning verbindet unterschiedliche Medien und Menschen, die trotz weiter Entfernungen gemeinsam lernen. Die Johanniter-Akademien praktizieren stets moderne Lehr- und Lernkonzepte und nutzen dabei auch die digitale Möglichkeiten von E-Learning-Plattformen und virtuellem Klassenzimmer bis hin zu Virtual Reality. für den Lernerfolg in Selbstlern- und Präsenzanteilen.
Praktisches Training in realistischen Szenarien zum Beispiel unserer San-Arena, aber auch digitale Simulationsprogramme vernetzen die Seminarsituation mit dem Arbeitsalltag. „Crew/Crisis Ressource Management“-Elemente sichern, dass nicht nur fachliche Fertigkeiten trainiert werden, sondern auch Teamarbeit, Kommunikation, Führen und Leiten gefördert wird.
Die gute räumliche und mediale Ausstattung bietet auch die Möglichkeit zum Beispiel in
open space-Methodik, viele Menschen miteinander ins Gespräch und in den  Erfahrungsaustausch zu bringen.

Man bleibt jung, solange man noch lernen,
neue Gewohnheiten annehmen und einen
Widerspruch ertragen kann.
Marie von Ebner-Eschenbach