Bevölkerungsschutz

Der Schutz des Bürgers bei Katastrophen und Großschadensereignissen ist Teil einer staatlichen Fürsorge, der sog. Daseinsvorsorge. Überwiegend ehrenamtliche Helferinnen und Helfer der Hilfsorganisationen, des Technischen Hilfswerks und der Feuerwehren leisten ihren Dienst im Katastrophenschutz, einem Teil des Bevölkerungsschutzes.

Die Aus- und Weiterbildung von Führungskräften (Gruppenführer, Zugführer, Stabsarbeit, Verbandführer) und Spezialisten (Feldköche, Kriseninterventionshelfer, ABC-Multiplikatoren usw.) ist Aufgabe der Katastrophenschutzschule am Campus Münster. Lehrbeauftragte der Johanniter und externe Fachreferenten der Gefahrenabwehr (Feuerwehr, THW, Polizei, Bundeswehr), unter der Teamleitung von Henning Lange, garantieren mit ihrer Einsatzerfahrung einen realitätsnahen Praxisbezug in den Lehrgängen. Fallsimulationen und (Plan-)Übungen ermöglichen die Übertragung der Theorie auf den praktischen Einsatzfall.

8 Angebote gefunden