Johanniter stellen Ausbildungsbetrieb vorerst ein

Ulrike von Knorre - Rodgau, 17. März 2020

Die Johanniter im Regionalverband Offenbach stellen ab sofort und bis zunächst 19. April 2020 die Ausbildung in Erster Hilfe, in Letzter Hilfe sowie die Ausbildung im Bereich des Katastrophenschutzes ein. In der Ersten Hilfe sind alle Kursarten betroffen, darunter neben dem klassischen Erste-Hilfe-Kurs auch die Ausbildung zu Ersthelfer in Betrieben (Betriebshelfer), Erste Hilfe am Kind, Erste Hilfe für Führerscheinbewerber und andere. Die Trainer der Johanniter-Unfall-Hilfe sind gut ausgebildetes sanitätsdienstliches Personal, das bei Bedarf anderweitig eingesetzt werden kann, etwa in der Betreuung und Behandlung.

Aufgrund der Vorgaben der hessischen Landesregierung bleiben die  Kindereinrichtungen der Johanniter in Dreieich („Drachenburg“) und in Rödermark („Sonnenburg“ und „Sternenburg“)  auch zunächst bis zum 19. April geschlossen. Die Johanniter-Pflegeschule in Rodgau bleibt aufgrund dessen ebenso bis nach den Osterferien geschlossen.

Die Kurse im Johanniter-Quartier in Rodgau finden bis zum 19. April nicht statt.

Die Johanniter im Regionalverband Offenbach informieren über aktuelle Änderungen  über diese Internetseite und sind telefonisch unter 06106 8710-0 erreichbar. Von Besuchen in der Dienststelle bitten die Johanniter abzusehen bzw. nur nach vorheriger Anmeldung zu kommen.

Ihr Ansprechpartner Ulrike von Knorre

Borsigstraße 56
63110 Rodgau