Hospizdienst

Da sein und begleiten

Die ehrenamtlichen Hospizdienst-Mitarbeitenden der Johanniter begleiten in den Kommunen Morsbach, Reichshof und Waldbröl sterbende Menschen und deren Angehörige. Sie sind da, wenn der letzte Lebensweg gegangen wird, sie hören zu und geben Beistand.

Für diese wichtige Aufgabe bilden wir Interessierte qualifiziert aus.

Bei dem insgesamt 100-stündigen Befähigungskurs setzen sich die Teilnehmenden unter anderem auseinander mit

  • dem eigenen Sterben
  • mit Ritualen,
  • Kommunikation,
  • Nähe und Distanz sowie
  • der Patientenverfügung.

Beim Lehrgang setzen sich die Teilnehmenden auch mit ihrer eigenen Erfahrung auseinander. Sie beschäftigen sich mit

  • Übungen zur Fremd- und Eigenwahrnehmung
  • dem Aufarbeiten eigener Trauerprozesse
  • Konfrontation und Auseinandersetzung
  • und bei einem Erfahrungsausstausch darüber.

Die Mitarbeitenden des Johanniter-Hospizdienstes begleiten Menschen an deren Lebensende unabhängig von Konfession, Nationalität und Religion – und diese Kriterien spielen auch bei der Auswahl der Ehrenamtlichen keine Rolle.