Seminartage

FSJ – Ein Bildungsjahr

In einem Freiwilligen Sozialem Jahr musst du insgesamt 25 Bildungstage absolvieren:

  • 5 Tage Einführungsseminar
  • 5 Tage Zwischenseminar
  • 5 Tage Abschlussseminar
  • 10 Tage fachliche Qualifizierung, die je nach Einsatzbereich individuell organisiert werden

Das Einführungs-, Zwischen- und Abschlussseminar sind einwöchige Seminare mit Übernachtung, bei denen du Freiwillige aus ganz Sachsen triffst und dich mit diesen über deine Erfahrungen austauschst. Diese Seminarwochen verteilen sich über das ganze FSJ-Jahr und finden in Selbstversorgerhäusern mit einer Seminarleitung statt.

Auf diesen pädagogischen Begleitseminaren hast du die Möglichkeit, neue Leute kennenzulernen und eigene Arbeits- und Lebenserfahrung, die du während des FSJ gemacht hast, zu reflektieren und auszutauschen. Ihr werdet verschiedene Themen behandeln, die ihr selbst in der Gruppe wählen könnt (z.B. psychische Erkrankungen, Nachhaltigkeit, Diskriminierung, Menschen mit Behinderung…). Die pädagogischen Begleitseminare werden weitgehend von euch gestaltet und organisiert, hier ist Teamarbeit gefragt. Aber auch die Freizeitangebote und gemeinschaftliche Aktivitäten kommen nicht zu kurz.

Neben den pädagogischen Begleitseminaren, hast du noch 10 weitere Seminartage, die du für deine fachliche Qualifizierung verwendest und die du frei über das Jahr verteilen kannst. Je nach Einsatzgebiet und Interesse kannst du verschiedene Bildungsangebote wählen. Für die Seminare wirst du von deiner Einsatzstelle freigestellt, denn die Seminarzeit ist Arbeitszeit. Hierfür dienen euch in erster Linie Seminare und Fortbildungen, organisiert von der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V., der Johanniter-Jugend oder externen Weiterbildungsanbietern. Themen dieser fachlichen Qualifizierung können zum Beispiel sein Erste Hilfe am Kind, Einführung in die Pflege oder Umgang mit Tod& Sterben. Wir unterstützen euch bei der Suche nach geeigneten Angeboten.