Fortbildung Praxisanleitung Rettungsdienst in Oldenburg

Bei uns sind Sie richtig! Die Johanniter-Akademien bieten bundesweit ein weites Spektrum an Aus-, Fort- und Weiterbildungen an.

Unsere Leistungen

Die Fortbildung richtet sich an Praxisanleiter, welche im Rettungsdienst tätig sind und kommt damit der Änderung der NotSan-APrV nach, die eine jährliche 24-stündige Fortbildung für Praxisanleiter vorsieht.

Die Fortbildung soll Praxisanleiter bei ihren anspruchsvollen Aufgaben unterstützen und zielt in diesem Jahr vor allem auf das digitale Lehren und Lernen im Kontext Lehrrettungswache und Berufsfachschule ab.

Inhalte und Ziele

Hier finden Sie die Beschreibungen der angebotenen Module, diese können unabhängig voneinander gebucht werden.

Modul 1: Praxisanleitung und Prüfungsvorbereitung

Die Anleitung und Begleitung mit Blick auf das Staatsexamen der Auszubildenden zum/zur Notfallsanitäter/-in bringt besondere Herausforderungen mit sich. Diese Handlungsfelder bedürfen einer gesonderten Betrachtungsweise und deutlich intensiveres Vorgehen als die standardisierten Fallsimulationen in der Praxisausbildung. Hierbei sind präzise Steuerungen und Trainingssituationen für eine zielgerichtete Prüfungsvorbereitung notwendig. Diese Fortbildung bietet einen Überblick über Problemstellungen, um effektiv und effizient Verbesserungspotenzial zu erkennen und umzusetzen. Diese Fortbildung wird als Block mit acht Unterrichtseinheiten angeboten und ermöglicht unter anderem theoretische Einblicke in Prüfungsabläufe, Anforderungen und einen Perspektivwechsel.

Modul 2: Gesundheitserziehung und Gesunderhaltung im Rettungsdienst 

Der Beruf der/der Notfallsanitäters/-in stellt hohe physische und psychische Herausforderungen an die Mitarbeitenden. Arbeitgeber und Mitarbeitende verfolgen dabei das gemeinsame Ziel einer langen und produktiven Verweildauer im System. Das Erreichen des regulären Renteneintrittsalters ist dabei die Zielmarke.  

Klassische Präventionsmaßnahmen, wie sie beispielsweise Unfall- und Sozialversicherungsträger anbieten, leisten hierzu einen signifikanten Beitrag. 
In Bezug auf Nachhaltigkeit weist dieser klassische Präventionsansatz noch Verbesserungsbedarf auf. Teammitglieder im Rettungsdienst 
sowie in der Pflege sprechen häufig an, keinen langfristigen Effekt solcher Maßnahmen wahrzunehmen.

Diese Fortbildung vermittelt Ansätze zur Implementierung eigenverantwortlichen und gesundheitsfördernden Verhaltens im Rettungsdienstalltag. 
Dabei definieren und formulieren die Teilnehmenden zunächst gesundheitliche Annäherungsziele im salutogenetischen Sinn und klären die 
Bedeutung gesundheitsfördernden Verhaltens als Schlüsselqualifikation. Anhand praktischer Beispiele entwickeln die Praxisanleitenden Methoden, 
ihre Anzuleitenden zum eigenverantwortlichen Handeln und Einstehen für die eigene Gesundheit anzuleiten.

Modul 3: Kollegiale Beratung - Intervision

Die kollegiale Beratung ohne Beteiligung externer Fachleute stellt für im Team arbeitende Praxisanleitende eine wichtige und ergiebige Quelle für Ideen und Lösungen bei Fragestellungen und Problemen rund um ihre Aufgabe dar. Um diese Ressource optimal nutzen zu können, bietet es sich an, kollegiale Gesprächsrunden strukturiert und lösungsorientiert durchzuführen. Diese Fortbildung bietet für dieses Ziel einen praxisorientierten Überblick über die wichtigsten Grundlagen der kollegialen Beratung sowie deren Methoden.
Die gesamte Fortbildung geht über acht Unterrichtseinheiten. In der Präsenzphase werden die erarbeiteten theoretischen Grundlagen mithilfe eigener Intervisionsthemen in einer realistischen Intervisionsgruppe geübt und verbessert.

Modul 4: Der regelmäßige Anleitungsprozess – Planung und Durchführung 

Eine Forderung der NotSan-APrV ist die regelmäßige Durchführung von Praxisanleitungen. Dies ist aufgrund der individuellen und nicht planbaren Einsätze im Rettungsdienst eine Herausforderung. Oftmals werden Ausbildungstage losgelöst vom Einsatzgeschehen angeboten und umgesetzt, was dann häufig in theoretisch-praktischen Unterricht führt. 
Im Rahmen dieser Fortbildung wird auf die Grundlagen der Gestaltung und Methodik des Anleitungsprozesses eingegangen und Möglichkeiten der Umsetzung im alltäglichen Einsatzgeschehen erarbeitet, um die Anleitungsprozesse näher an die Einsatztätigkeit zu koppeln.


Weitere Lehrgänge:

Praxisanleiter/in (Praxisanleitung Rettungsdienst)